VERY important message

Geiersberg (585 m)

Auffahrten

Von TL – Ausgangspunkt für die Ostanfahrt zum Geiersberg ist die Mainbrücke in Marktheidenfeld auf einer Höhe von ca. 150 m. Am westlichen Ende der Brücke wählt man den Weg nach rechts Richtung Glasofen. Die St2312 ist als Umgehungsstraße ausgebaut und passiert Glasofen und die folgenden Ortschaften jeweils am Ortsrand. Dies bringt es leider mit sich, dass die Autos nicht nur zahlreich, sondern zumeist auch mit hoher Geschwindigkeit unterwegs sind, worunter der Fahrspaß des Radlers merklich leidet.
Glasofen wird nach 2 km passiert, es folgen Kredenbach, Esselbach, Steinmark, Oberndorf und schließlich Bischbrunn. Bis Glasofen liegt die mittlere Steigung bei ca. 6–7 %, danach wird die Strecke deutlich flacher, bei Kredenbach sogar mit leichtem Gefälle. Die nächsten Kilometer fährt man durch offene Landschaft, stellenweise ist der Geiersberg, erkennbar am Sendemast, bereits zu sehen. Ab der Ausfahrt Esselbach/Steinmark beginnt ein langer, gleichmäßiger, mit durchschnittlich nur ca. 4 % zwar nicht steiler, aber wegen der geraden Straßenführung und des starken Verkehrs doch zermürbender Anstieg. Nach insgesamt 9,8 km fährt man auf einer Höhe von ca. 450 m in den Wald ein, die Straße knickt leicht nach links ab, nur um dann wieder in einen kerzengeraden Verlauf einzumünden, der erst kurz vor dem Geiersberg durch eine sanfte Linkskurve unterbrochen wird. In diesem oberen Bereich verläuft die Straße auch geradewegs über einige Kuppen, was ein paar kurze Gefällestücke mit sich bringt.
Gemessen an ihrem Profil ist die Ostanfahrt von Marktheidenfeld nicht sehr schwer, abgesehen vielleicht von der relativ langen Strecke, die man zurückzulegen hat. Die Schwierigkeit liegt eher in der zermürbenden Fahrt auf der geraden, viel befahrenen Umgehungsstraße, so dass sich die Anfahrt den dritten Stern für psychische Härte verdient. Die durchfahrene Landschaft wäre an sich durchaus reizvoll, man kann sie auf der Umgehungsstraße aber nicht so recht genießen. Alles in allem ist die Strecke wohl nur dem zu empfehlen, der im Spessart partout größtmöglichen Höhenunterschied sucht, allen anderen sei die wesentlich attraktivere Anfahrt aus dem Hafenlohrtal ans Herz gelegt.

3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:48:00 | 13.06.2009
TL
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen