VERY important message

Geschwand (550 m) Hahnenstein

Der Anstieg ist meist sehr geradlinig und zieht sich.

Auffahrten

Von Frankenpedaleur – Wir starten den Anstieg auf einer Höhe von 366 m im Trubachtal an der St2260 in Hammerbühl. Dort zweigt die Straße nach Geschwand ab, die einen bis nach Gößweinstein führt. Der Anstieg selbst ist wenig abwechslungsreich und verkehrsreicher als manch anderer Weg.
Zu Beginn bewegt man sich ständig bei moderaten 6 % und passiert nach dem ersten Drittel die Abzweigung nach Affalterthal und Dörfles. Ab hier wird es dann allmählich etwas steiler, die Steigung liegt jedoch noch unter 10 %, meist so um die 8 %. Ein paar leicht geschwungene Kurven sind schon das Highlight dieser Strecke, und die Steigungsspitzen bewegen sich kurzzeitig um die 11 %.
Am Ende erreicht man die Kuppe nahe der Abzweigung nach Sorg, die das Ziel bedeutet, bevor es in einer kleinen Abfahrt nach Geschwand hinunter geht. Wer weiter nach Gößweinstein möchte und somit tiefer in die Region vorstoßen, ist hier auf jeden Fall auf dem richtigen Weg. So kann man im Anschluss die Anstiege rund um die B470 in Angriff nehmen, wie den Dooser Berg, Trainmeusel oder den Streitberg.
Die Durchschnittssteigung beträgt dennoch 7 %.

21 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:12:52 | 11.07.2013
carioca22
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:20:02 | 07.06.2012
Dimos
Von ERH – Dieser Aufstieg ist eine interessante und deutlich weniger befahrene Variante zum Hauptaufstieg aus Hammerbühl.
Wir beginnen im Trubachtal auf der St2260 zwischen Untertrubach und Wolfsberg an der Abzweigung nach Dörfles. Hier bekommt man gleich den steilsten Abschnitt des Anstieges zu Gesicht, auf dem man es mit Steigungswerten von knapp 20 % zu tun bekommt.
Man taucht in den Wald ein, und hier geht die Steigung deutlich zurück. Mit dem Verlassen des Waldstücks fährt man nahezu eben auf die Ortschaft Dörfles zu, die man nach etwa einem Kilometer erreicht. Dort biegen wir rechts ab Richtung Sorg.
Hier nimmt die Steigung wieder zu und erreicht am Ortsende rund 13 %. Kurz danach wird eine Spitzkehre durchfahren, wo man kurzzeitig durchschnaufen kann. Danach folgt der Anstieg zur Ortschaft Sorg mit Steigungswerten zwischen 5 und 10 %.
Nach dem Durchfahren des Ortes schließt sich eine kurze Gefällestrecke an. Anschließend bekommt man es mit einer weiteren Steigungsstrecke mit Werten von 5 bis 9 % zu tun.
Nach etwa 3 km mündet man schließlich in die bereits beschriebene Südwestanfahrt aus Hammerbühl ein, wo etwa 100 Meter später der höchste Punkt erreicht wird. Anschließend folgt noch eine kurze Abfahrt nach Geschwand.

7 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:17:20 | 30.07.2014
icke
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen