VERY important message
Die Login-Probleme sind behoben. Alles läuft wieder einwandfrei. Danke für die Geduld!

Goldboden (466 m)

Engelberg 01.
Beginn des Aufstieges in Winterbach auf Höhe der Eisenbahnbrücke.

Auffahrten

Von hage – Der Beginn der Auffahrt befindet sich im Ortsbereich auf Höhe der die Straße überquerenden Eisenbahnbrücke, auf einer Höhe von 245 m. Die ersten 100 m weisen keine nennenswerten Steigungsprozente auf. Erst ab der Rechtskurve zieht die Steigung auf etwa 5 % an. Nach einem kurzzeitigen Abflachen erreicht sie zum Ortsausgang hin wieder ihr ursprüngliches Steigungsmaß. Nach ca. 700 m erreicht man die erste Kehre. Danach führt die Straße mit einer gleichmäßigen Steigung von 3–4 % in einem weiten Bogen von Nord nach Süd um die Rosshalde.
Am Ortseingang von Engelberg hat man rund 2 km und 100 Hm zurückgelegt. Durch den Ort bis zum Waldrand geht es mit ca. 7 % weiter bergauf. Vor Erreichen des folgenden Waldstücks lohnt ein Blick zurück über das Remstal. Mit dem Beginn des Waldes verflacht die Steigung, um kurz darauf in der Linkskurve, noch deutlich vor dem Hinweisschild auf die zweite Kehre, wieder auf ca. 5 % anzusteigen. Von dieser Kehre sind es dann nur noch ca. 400 m bis zum Erreichen der Passhöhe Goldboden auf 466 m Höhe.
Der Aufstieg erfolgt auf durchgängig gutem Straßenbelag. Wieder ins Remstal zurück führt die kurvenreiche Abfahrt von Manolzweiler nach Schnait, wenn man sich am Goldboden rechts hält. Geradeaus gelangt man über Hohengehren und Baltmannsweiler ins Filstal. Die dritte Möglichkeit besteht darin, links abzubiegen und dem Königsträssle an Thomashardt vorbei bis zur Königseiche zu folgen, von wo aus mehrere Abfahrten ebenfalls in Filstal hinab führen.

15 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:10:29 | 27.04.2010
ragman1976
Mittlere Zeit
00:13:20 | 17.07.2016
TL
Dolce Vita
00:16:00 | 11.08.2013
FoleyAxel

Pässe in de Nähe

Kommentare ansehen