VERY important message

Grabenstetten (698 m)

Nur noch wenige Meter ....

Auffahrten

Von Kletterkönig120 – Die Grabenstettener Steige führt vom Lenninger Tal auf die Albhochfläche nach Grabenstetten. Ausgangspunkt ist die Abzweigung von der B465 ca. 1,5 km hinter dem Ortsende von Oberlenningen auf einer Höhe von 488 m. Der Abzweig der Grabenstettener Steige von der B465 ist verkehrstechnisch gesehen nicht ganz unproblematisch, da die Einmündung in sehr spitzem Winkel zur B465 verläuft und daher relativ unübersichtlich ist, insbesondere bei der Abfahrt und Einmündung in die B465.
Vom Startpunkt an der B465 führt die Straße zunächst mit etwa 6 bis 7 % an Gabionenwänden entlang, die zur Hangsicherung eingebaut wurden. Im weiteren Verlauf führt die Straße in den Wald hinein, nach ca. 900 m wird die erste Kehre erreicht, die zweite folgt bei Kilometer 1,3. Nach einer längeren Rechtskurve folgt eine Gerade, in der ein Steinbruch mit Schotterwerk passiert wird, dabei bleibt die Steigung fast konstant um die 7 %. Hinter dem Schotterwerk schlängelt sich die Straße in ein paar leichten Kurven weiter den Hang hinauf, bis schließlich bei Kilometer 3,0 ein alter Parkplatz erreicht wird. Von hier sind es nur noch wenige Meter bis auf die Albhochfläche und schließlich bis zum Orteingang, wo der höchste Punkt erreicht ist und die Auffahrt endet.
48 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:10:16 | 04.02.2008
lancefan86
Mittlere Zeit
00:14:30 | 15.07.2007
Crissl
Dolce Vita
00:22:00 | 17.06.2006
Volker Heer
Von Kletterkönig120 – Startpunkt für die Uracher Steige ist der Abzweig der Grabenstettener Straße von der B28 in Urach. Gleichzeitig beginnt an dieser Kreuzung auch die über die B28 führende Ulmer Steige. Die Kreuzung befindet sich auf einer Höhe von 474 m.
Die Grabenstettener Straße führt zunächst kaum ansteigend in nordöstlicher Richtung aus Bad Urach hinaus. Nach etwa 1,5 km passiert man den Pfählhof und das nach links abzweigende Kaltental. Auch auf den nächsten 2 Kilometern steigt die Straße nur langsam an, allerdings wird das Tal zunehmend enger.
Bei Kilometer 3,8 passiert man schließlich in einer langgezogenen Linkskurve einen kleinen Wanderparkplatz, von dem aus ein Weg zur bekannten Falkensteiner Höhle führt, eine der längsten und bekanntesten Höhlen der Schwäbischen Alb. Die Höhle wurde bereits über 5 km weit vom Höhleneingang erforscht. Allerdings ist dies nur mit Tauchausrüstung möglich, da bereits nach wenigen Metern ein Siphon ein normales Begehen unmöglich macht.
Unmittelbar nach dem Parkplatz nimmt die Steigung der Straße zu, die nun am Talschluss steiler nach oben führt, allerdings bei Höchstwerten von 8 %. Nach fünf Kilometern verlässt die Straße über eine Kehre das Talende und führt anschließend als Hohlweg zwischen den ersten Häusern von Grabenstetten hindurch, bevor schließlich bei der Einmündung in die Neuffener Straße das Ende der Auffahrt auf einer Höhe von 709 m erreicht ist. Direkt an der Einmündung befindet sich ein Getränkemarkt.
20 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:14:09 | 07.03.2008
lancefan86
Mittlere Zeit
00:18:50 | 08.07.2012
freebiker1972
Dolce Vita
00:28:07 | 23.04.2017
Nachtrenner

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Kommentare ansehen