VERY important message

Hahnbaumalm (1117 m)

Unvergessen: Der Hahnbaumschnaps.

Auffahrten

Von Roli – An der beschriebenen Abzweigung biegt man in den Güterweg ein, und der Steigungsmesser klettert sofort auf über zehn Prozent. Rund 100 m später erreicht man bereits die erste Kehre, doch die Straße behält die Steigung bei und wird sogar kurzfristig noch etwas steiler. Bei Kilometer 0,5 wartet eine 50-Meter-Rampe mit 18 %, womit die Maximalsteigung passiert ist. Die Straße zieht am Hang entlang mit einigen engen Kurven, in denen Verkehrsspiegel montiert wurden, hinauf. Auf dem ersten Kilometer steigt die Straße mit durchschnittlich 13,2 %. Wenig später tritt der Wald zurück, und man passiert einige Bauernhöfe.
Nach nur 1,8 Kilometern ist die zweite Kehre erreicht, der Schnitt liegt weiterhin bei 13,2 %. Zwischendurch wird noch einmal eine Steigung von 17 % erreicht. Ab hier zieht die Straße am Hang talauswärts Richtung Westen. Auf den folgenden 1,3 Kilometern steigt die Straße durchschnittlich mit 11 % an, das Maximum liegt ebenfalls bei 17 %. An einer Kreuzung mit einem Marterl hält man sich links, die Entfernung zur Hahnbaumalm wird hier mit 900 m angegeben, obwohl noch 1,2 Kilometer zu fahren sind. Die Straße zieht wenig später Richtung Norden und der Asphalt endet bei Kilometer 3,1 in 1108 m Höhe an einer (bei unserer Befahrung geschlossenen) Gastwirtschaft.
Auf dem letzten Stück, das nur noch eine Naturstraße ist, fällt die Straße zuerst auf 250 m um 18 Hm, um dann auf den letzten 400 m mit einer Steigung von bis zu 15 % nochmals 27 Höhenmeter zu gewinnen.
15 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:21:30 | 05.08.2011
hdoerschlag
Mittlere Zeit
00:32:00 | 07.06.2009
geri 44
Dolce Vita
00:55:00 | 01.05.2008
Kletterkönig120

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen