VERY important message

Haut-Asco (1361 m)

Auffahrten

Von Heronneau – Beginnend vom Abzweig der D47 von der N197 auf ungefähr 200 Meter Höhe fährt man immer am Asco entlang, durch die bizarren und teilweise überhängenden Felsen der Gorges de l’Asco bis zum gleichnamigen Dorf Asco, am Fuße des Mte Terello. Nach Asco wird die Straße dann wesentlich breiter und folgt dem Lauf des Stranciacone durch den Fôret de Carrozzica. Linkerhand kann man immer wieder einen Blick auf den Mte Cinto, Koriskas höchsten Berg mit 2706 Metern Höhe, der sogar im Sommer noch Schnee bedeckt sein kann, erhaschen. Die letzten 500 Meter der Straße werden dann so steil, dass wenn man nicht weiß, dass es hinter den nächsten beiden Kurven ein Ende hat, man nochmal einen Gang rausnimmt, um nicht kaputt zu gehen.
6 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
01:03:00 | 06.05.2010
Miguell
Mittlere Zeit
Dolce Vita
01:06:34 | 11.04.2006
Lutzebaeck
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen