VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Heidenkopf (386 m)

Der Aussichtsturm am Hochpunkt

Auffahrten

Von paelzman – Die Beschreibung der Anfahrt beginnt im Norden von Bliesmengen-Bolchen an der abknickenden Vorfahrt, an der wir auf der L238 Richtung Ormesheim von der Hauptstraße (hier genannt L105) abzweigen.
Noch im Ort steigt die Straße auf angenehme 6 % an, bevor wir nach Verlassen des Orts für einige hundert Meter ein fast flaches Stück befahren. Beim Erreichen des kleinen Weilers Gräfinthal erreicht die Steigung nun 7 %, die auf dem folgenden Kilometer sehr konstant gehalten werden. Unbedingt erwähnenswert ist hierbei die bekannte Naturbühne Gräfinthal, deren Abzweigung auf der linken Seite erscheint.
Nach einem mehrere hundert Meter langen Waldstück an der Stangenwaldsklamm vorbei folgen nach 2,5 km nun einige schöne geschwungene Kurven, die natürlich in einer Abfahrt weitaus mehr Spaß bereiten. Immerhin wird die Steigung ein wenig flacher, und uns eröffnen sich erste Ausblicke über Blies- und Saartal. Nach einer weiten Rechtskurve sehen wir schließlich den Hochpunkt inklusive des Turms, und erreichen diesen bei sanft nachlassender Steigung.
Folgen wir der Straße weiter, könnten wir nun noch vier einfach verdiente Höhenmeter bis zum Abzweig zum Hunackerhof einstreichen. Alternativ biegen wir rechts in Richtung des Turms auf den Wirtschaftsweg. Folgen wir diesem weiter, gelangen wir am Gut Neuhof vorbei auf enger und steiler Straße nach Bebelsheim im Mandelbachtal. Zu empfehlen ist aber die Abfahrt am Hunackerhof vorbei in Richtung Ormesheim, die am Ende mit fast zweistelligen Prozentwerten und langgezogenen Kurven allerdings wahlweise Mut oder Verstand erfordert.

12 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:08:30 | 01.05.2011
langsamer
Mittlere Zeit
00:11:15 | 10.07.2013
freizeitbergziege
Dolce Vita
00:14:51 | 07.08.2013
Leo02
Von paelzman – Bei der Anfahrt aus östlicher Richtung aus Bebelsheim darf man sich nicht von der durchschnittlichen Steigung von etwa 6 % täuschen lassen, denn der erste Teil liegt deutlich darüber und der zweite somit deutlich darunter. Trotzdem ist der Weg eine nette Abwechslung zur „üblichen“ Route von Bliesmengen-Bolchen oder Ormesheim aus auf einem ruhigen Wirtschaftsweg guter Qualität.
Um den Einstieg zu finden, biegen wir im südlichen Teil von Bebelsheim von der B423 ab, indem wir uns in deren Rechtsknick einfach geradeaus halten. Wir sehen hier schon eine Kirche, vor welcher die Straße zum Neuhof links abbiegt. Dies ist unser Einstieg, den wir sogleich in Angriff nehmen.
Sofort müssen wir uns die Höhenmeter bei etwa 10 % Steigung erkämpfen, und sehen vor uns, dass die Straße im folgenden Verlauf sogar noch steiler wird. Beim Verlassen der letzten Häuser von Bebelsheim sind wir somit deutlich über 10 %, und bei nasser Straße kann es leicht passieren, dass das Hinterrrad auf Blättern oder Sand durchdreht.
Eine enge Rechtskurve führt uns nun in ein kurzes Waldstück hinein, und wir kämpfen uns durch einen grünen Tunnel in die Höhe. Nach einem Wegekreuz und einer Linkskurve verlassen wir den Wald, und wie von Geisterhand lässt die Steigung nach, und wir haben statt der Bäume einen äußerst schönen Rundumblick über den Bliesgau und bis weit nach Lothringen.
Ein Blick nach vorne verrät, dass der Weg noch ein gutes Stück weiter geht, doch nun kann uns nur noch der oft präsente Wind stoppen, aber ganz sicher nicht mehr die sanfte Steigung.
Wir passieren ein recht neues, laut Inschrift erst 2004 erbautes Wegekreuz sowie den Hof Neuhof, und sehen alsbald den Aussichtsturm, welcher das Ziel der Auffahrt anzeigt. Vorbei am angesprochenen optischen Telegraf erreichen wir diesen auch nach wenigen Metern.

2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von paelzman – Die hier beschriebene Anfahrt stellt eine Alternative zur Auffahrt aus Bliesmengen-Bolchen dar und besticht durch eine verkehrsfreie Streckenführung über Wiesen, die allerdings mit deutlich steilerer Wegführung bezahlt werden muss.
Vorgewarnt biegen wir also von der Auffahrt aus Bliesmengen-Bolchen in Gräfinthal in Richtung Naturbühne links ab. Wir folgen der Wegweisung zur Naturbühne parallel zur Landstraße, die hier oberhalb von uns verläuft. Nach einigen Metern lassen wir den Parkplatz der Naturbühne rechts liegen und folgen dem Weg geradeaus.
Unmittelbar nach dem Parkplatz biegen wir in einen engen, von Wiesen und Bäumen gesäumten Weg ein, der mit deutlich zweisteligen Protenzwerten die steilste Steigung des Anstiegs besitzt. Wir müssen hier ordentlich drücken und haben wenig Muße, zwischen den Bäumen links zur Naturbühne herab zu schauen.
In einer leichten Rechtskurve lässt die Steigung langsam nach, und wir erreichen eine weite Wiesen- und Feldlandschaft. Mit dem Nachlassen der Steigung bekommen wir auch immer schönere Ausblicke geboten. An einem kleinen Waldstück zur Linken passieren wir einen Parkplatz, an dem landwirtschaftliche Geräte langsam verrotten und scheinbar der Allgemeinheit als Ersatzteilreservoir dienen.
Nach knapp 2 km durch die Wiesen und Felder macht der Weg einen deutlichen Knick nach rechts, und wenig später schon erreichen wir den Hochpunkt bzw. die Einmündung zur Landstraße.
Die schönsten Strecken zum Abfahren bieten sich nun rechts oder links auf der Landstraße, während wir geradeaus in Richtung Bebelsheim traumhafte Blicke über den Bliesgau genießen können.

4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:08:03 | 24.04.2018
Saar Biker
Mittlere Zeit
00:08:54 | 13.02.2018
Saar Biker
Dolce Vita
00:12:10 | 26.04.2013
Hainz

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Kommentare ansehen