VERY important message

Heinersberg (664 m)

links die ev. Kirche, unter uns Thomasmühle, und die Straße nach rechts unten die Umfahrung (nach einem Tunnel!) von Nordhalben

Auffahrten

Von Velocipedicus – Unterhalb von Nordhalben, im Rodachtal, gibt es in Thomasmühle drei Auffahrtsmöglichkeiten. Zwei Auffahrten bleiben dem Ziel Rodacherbrunn/Nordhalben vorbehalten. Die Trassenführung gleicht der einer alpinen Auffahrt. Ähnliches ist im Frankenwald nur noch bei der Kalten Küche, Bornhöhe und eventuell noch bei der Bernstein-Höhenstraße anzutreffen.
Unsere Auffahrt startet am Bahnhof über die Frankenwaldhochstraße. Gleich zu Beginn werden wir mit einem 18 %-Schild erschreckt. Diese werden wahrlich nicht geknackt. Faszinierend ist die Strecke, denn es bieten sich viele Eindrücke hinüber nach Nordhalben und in das Rodachtal, wie bereits oben beschrieben. Wir steuern auf eine Rechtskehre zu.
Danach wird der umgebende Nadelwald etwas dichter. Aber an einer Stelle gibt es einen spektakulären Blick auf die gegenüberliege Talseite nach Nordhalben mit der 15 % steilen Auffahrt dorthin. Mit zwei langgezogenen Linkskurven führt die Strecke ostwärts in eine längere flachere Gerade im Langenbacher Forst. Der Mischwald wird lichter und lässt die Sonne schön hereinfallen.
Bei Kilometer drei erreichen wir auf unschwerem Terrain Heinersdorf und durchstreifen es. Im Dorf zieht es wieder etwas an und außerhalb, noch vor dem Wald, ist an einer Kuppe der Kulminationspunkt erreicht.
Die Weiterfahrt könnte noch den einen oder anderen Höhenmeter bedeuten, bleibt aber bis Langenbach meist wellig auf der Höhe.
3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen