VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Heufuderbaude (1068 m) Schronisko Na Stogu Izerskim

.

Auffahrten

Von Velocipedicus – An Nordrand von Świeradow Zdrój, kurz bevor die Straße von der Heufuder-Gondelbahnstation kommend auf die Hauptstraße trifft, beginnt unsere Auffahrt. Die ersten Meter hoch in Richtung Zentrum beginnen gleich mit 10 % Steigung, gehen aber mit dem Abbiegen nach links in die gepflasterte Straße wieder zurück. Während der allgemeine Verkehr links und rechts um die Fußgängerzone geleitet wird, fahren wir einfach geradeaus, lassen jedoch wegen der Kurgäste Vorsicht walten.
Die Zone endet an einer Rheumaklinik, wo wir uns nach rechts halten. Unmittelbar darauf beginnt der anspruchsvolle Teil unserer Auffahrt, der in einen schmalen, aber asphaltierten Wanderweg im Wald übergeht. Wir kämpfen mit der Steigung, und hin und wieder mit dem schadhaften Belag, genießen aber gleichzeitig die Idylle dieses Weges.
Nach zwei Kilometern und 170 Höhenmetern erreichen wir ein herrlich gelegenes Kurhotel, das wir in einer Kurvenkombination passieren. In geradliniger Weiterfahrt machen wir zügig Höhenmeter gut. Bei Kilometer 3,5 biegen wir an einem Holzlagerplatz nach rechts ab, müssen dann Acht geben, denn wir fahren anschließend geradeaus (auch wenn es nach links bergan geht) und etwas flacher.
200 Meter weiter sehen wir zum ersten Mal die Baude, erkennen aber zugleich, dass noch 100 bis 150 Höhenmeter zu meistern sind. Nach einem Rechtsknick gerät die Hütte wieder aus dem Blickfeld, der Straßenbelag wird noch ruppiger, was aber erst bei der Abfahrt störend wird.
Ab Kilometer 4,5 fahren wir seitlich zum Hang. Der bisher blickdichte Wald öffnet sich jetzt stetig und gibt Aussichten frei, die wir nutzen, um staunend die weite und tiefe Umgebung des Isergebirgsvorlandes zu betrachten. Die neue Gondelbahn schwebt über uns und kurz darauf überqueren wir die Skipiste, die auch sehr imposant ist.
Nach sechs Kilometern stößt die steile Variante auf unsere, 200 Meter weiter biegen wir nach links ab, wo es kurz sehr steil wird. Das Gelände beruhigt sich aber wieder, wir spüren, dass unser Ziel bevorsteht. Endlich ist es soweit: Oberhalb unseres Weg liegt die Baude, die wir bei der Gondelbahn erst noch umrunden müssen, bis wir die Sonnenterrasse, das Ziel unserer Anstrengung, erreichen und – hoffentlich bei entsprechender Wetterlage – das Panorama sowie das gute, verdiente Essen ausgiebig genießen können.
10 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Kommentare ansehen