VERY important message
Die Login-Probleme sind behoben. Alles läuft wieder einwandfrei. Danke für die Geduld!

Hexenbruch (298 m) Hexenbruchweg, Höchberg

.

Auffahrten

Von Velocipedicus – Im Stadtteil Zellerau befindet sich unterhalb der Festung die Würzburger Hofbräu. Nach deren Vorbeifahrt beginnt die Auffahrt an der Spessartstraße. Diese ist eine Anliegerstraße durch ein altes Wohngebiet. Die Straßenqualität ist nicht tadellos, aber die hübschen Häuser aus der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts, gepaart mit der schönen Aussicht auf Zellerau und die Weinberge auf der anderen Mainseite, machen das wieder wett.
Nach 800 Metern müssen wir Acht geben: Es geht nach links in den steilen und schmalen (mit Einbahnstraßenregelung) Gänsleinsweg. Am Ende des Weges auf der Höhe, in der Nähe der B8, angekommen, müssen wir scharf nach rechts abbiegen (aber uns gewahr sein, dass es eine Linksabbiegepflicht gibt).
Nun befinden wir uns im Hexenbruchweg. Schmal und steil, eingezwängt von Bruchsteinmauern geht es jetzt weiter, vorbei an der Wittelsbacher Höh, einer alten Würzburger Ausflugsgastronomie.
Nach 1,4 Kilometern wechseln wir an einer Kuppe vom Würzburger Stadtgebiet ins selbständige Höchberg, exakter in den Ortsteil Hexenbruch. Auf diese feine Unterscheidung legt man dort großen Wert. Die letzten 300 Meter laufen ohne großen Höhenmetergewinn im Wohngebiet aus.
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen