VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Hochholz (390 m) Schönenberg

wundervoller Kehrenblick von der Straße zum Bühlhof

Auffahrten

Von kletterkünstler – Wer etwas Abwechslung vom Abfahrtsrollerflow durch das Sindelbachtal sucht oder gerade vom Lindhäldle herunterkommt, biegt in der 90-Grad-Rechtskurve in Richtung Sindeldorf links ab. Besondere Vorsicht ist hier vor dem von rechts kommenden Gegenverkehr geboten. Von Sindeldorf kommend fährt man einfach geradeaus in die Schönenbergstraße.
Mit rund 7 % klettern wir durch Eberstal, das wir aber recht bald verlassen. Es wird grün und die Aussicht über das Sindelbachtal immer besser. Die Steigung bewegt sich zumeist zwischen 5 und 7 %. Zudem ist die Straße bestens asphaltiert, sodass nicht nur bergauf Fahrfreude aufkommt.
Am Waldrand durchfahren wir die erste Kehre, am nächsten Waldstück kurz darauf die zweite. In dieser zweigt nicht nur ein Weg in Richtung Diebach ab, sondern auch einer, der sogleich rechts wegführend direkt am Diebacher Sattel auskommt, den man also auch deutlich einfacher aus dem Sindelbachtal her erreichen kann als über die Mauer von Sindeldorf.
Wenige Meter später wird es kurzzeitig etwas baumreicher um uns herum. Hinter einer Linkskurve geht es am Waldrand entlang, wo die letzten 250 Meter mit einer 9 bis 11 % steilen Rampe aufwarten. Hinter einer Rechtskurve ist dann der Scheitelpunkt am Abzweig eines weiteren Weges nach Diebach erreicht.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von kletterkünstler – Wer das malerische Sindelbachtal von Stachenhausen heruntergerollt kommt und Lust auf ein wenig Abwechslung statt Flow hat, biegt am Ende von Dörrenzimmern links in den Diebacher Weg ab. Anschließend folgen wir dem ersten nach rechts abzweigenden Weg und die Steigung beginnt.
Es geht mit moderaten Steigungswerten gleich ins Grüne. Die erste Kehre lässt nicht lange auf sich warten. Der Asphalt ist recht rau. Spaß macht es trotzdem, denn Verkehr gibt es hier keinen bzw. nur landwirtschaftlichen. Sommers saftig grüne Weiden begleiten uns auf unserem Weg nach oben.
Nahe der Kreisstraße durchfahren wir die zweite Kehre. Einige hundert Meter später – inzwischen auf steilerer Straße – passieren wir die K 2382, in deren einziger Kehre auf dem Weg zum Bühlhof. Wir fahren aber nicht links, um auf diese zu gelangen, sondern rechts in Richtung Waldrand, wo die letzte Kehre auf uns wartet. Dann noch eine Schlussrampe, die hübsche Blicke ins idyllische Sindelbachtal ermöglicht, und wir sind oben.

Der Weg fällt zu einer Kreuzung hin nun ein Stück ab. Rechts geht es zum anderen Hochpunkt, geradeaus ebenfalls zur K 2316 in Richtung Ingelfingen und links zu de Hochholzhöfen.
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen