VERY important message

Hofmannshöhe (453 m)

IMG 3991.

Auffahrten

Von kletterkünstler – Wer das Würmtal aus Richtung Weil der Stadt heruntergerollt kommt, sollte vor dem Abbiegen die Mitte der Fahrbahn anvisieren, denn es geht scharf rechts in das schmale Würmer Sträßchen, auf dem wir uns zunächst in die entgegengesetzte Richtung parallel zur Landesstraße aufwärts bewegen. Nach hundert flachen Metern wird es mit mehr als zehn Prozent gleich erstmals steil, ehe 200 Meter später noch einmal ein 300 Meter langer flacher Sektor wartet. Das enge, gut asphaltierte, aber leider von vielen Autofahrern als Schleichweg genutzte Sträßlein taucht dabei schnell in den mal lichteren, mal dichteren Wald ein.
Schließlich wird es mit über zwölf Prozent noch einmal richtig steil, ehe es über neun auf angenehme Werte um sieben und schließlich nur noch fünf Prozent herum runtergeht. Schließlich folgt ein erneutes, diesmal rund 400 Meter langes Flachstück, in dem wir Fahrt aufnehmen können. Ein markanter Linksknick beendet dieses Teilstück und wir bewegen uns fortan in östliche Richtung.
Besonders rhythmisch präsentiert sich diese Steige bislang nicht. Nach zweihundert ansteigenden Metern folgen schon wieder zweihundert flache. Dann aber geht es nur noch bergauf. Der finale Kilometer wartet aber nicht mehr mit Steilrampen auf. Nach oben hin wird es jedoch mit sieben bis acht Prozent nochmal steiler. An der T-Kreuzung angekommen könnte man rechts weiter fahrend noch weitere 35 Höhenmeter mit einer anfänglichen kurzen Rampe gewinnen, während es links flach bzw. wellig weiter in Richtung Pforzheim geht.
8 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:10:43 | 29.06.2019
boogie
Mittlere Zeit
00:12:54 | 25.05.2017
SchusterEd
Dolce Vita
00:15:03 | 26.03.2016
juerfische

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen