VERY important message

Hohe Süß (450 m)

.

Auffahrten

Von Velocipedicus – Von der Gerstunger Straße (L 3250), die Süß tangiert, biegen wir an einem verlassenen Gasthaus mit 70er Jahre-Charme in den Ort ab. Hinter der Dorflinde geht es an der Kirche und dem Dorfgemeinschaftshaus vorbei. Dort gabelt sich die Straße. Wir wählen den Weg nach rechts in die Schieferstraße. Die Bebauung wird lückenhafter und nach 600 Metern biegen wir scharf nach rechts ab.
Die sportliche, kurvenreiche und aussichtsreiche Steigung lässt uns schnell an Höhe gewinnen und wir können auf Süß herabblicken. Der Berg ist nicht völlig kahl, Büsche, Bäume und Erdhügel verdecken ein paar Mal die Aussicht, aber der kurvige Streckenverlauf ist abwechslungsreich und sehr kurzweilig. Je höher wir steigen, desto schöner kommen in der Ferne der Thüringer Wald und die Rhönberge zur Geltung.
Oben angekommen hat man wunderbar das 180°-Panorama vor sich, auf der Abfahrt lässt es sich auch genießen. Wohl selten wird auf so kurzer Strecke ein solch tolles Landschaftsbild geboten.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen