VERY important message

Hoher Peißenberg (957 m)

Fernsehturm

Auffahrten

Von tobsi – Im Ort Hohenpeißenberg beginnt die klassische Route hinauf zum bekannten Berg, den die meisten Autos nehmen. Von daher ist teilweise mit viel Verkehr zu rechnen. Dafür entschädigt die Streckenführung für diesen kleinen Makel.
Zunächst zieht die Straße kerzengerade am Hang entlang gen höchstem Punkt. Durch Wiesen und vorbei an den letzten Häusern kann man hier bereits eine schöne Aussicht in den Pfaffenwinkel genießen. Nach dieser langen Geraden führt uns eine Kombination aus drei Kurven in das einzige kurze Waldstück. Im Anschluss an dieses folgt wieder das übliche Bild aus Wiesen. Nach einigen hundert Metern macht die Straße einen Linksknick. Vorbei am Fernsehturm und dem kleinen Ort Pröbstelsberg zieht die Straße am Grat in Richtung Kapelle. Nach einer kurzen Kurve trennt uns nur noch ein Stück entlang der Friedhofsmauer vom Ende. Dieses Stück ist nochmals etwas steiler. Mit dem Ende der Mauer fährt man direkt auf den kleinen Parkplatz, der nach rechts führt. Geradeaus erreicht man direkt die Kapelle und einen Gasthof.
Es empfiehlt sich auf jeden Fall, den Blick zu genießen und das sehenswerte Gotteshaus zu besuchen, bevor man die Fahrt durch den Pfaffenwinkel fortsetzt.

34 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:04:16 | 13.07.2014
Manni
Mittlere Zeit
00:10:13 | 17.05.2011
TeEs
Dolce Vita
00:12:47 | 07.07.2012
Möstimoto
Von tobsi – Dies ist die aus Sicht des Radlers wohl entspanntere und schönere Variante, um auf den Hohen Peißenberg zu gelangen. Die schmale, ca. 3 m breite Straße beginnt am Ende von Peißenberg in Richtung Hohenpeißenberg fahrend. Man folgt einfach der Beschilderung zur Kapelle St. Georg. An den letzten Häusern von Peißenberg vorbei unterqueren wir kurz darauf eine Eisenbahnstrecke.
In der folgenden Rechtskurve startet die Route recht steil. Die Straße zieht in ein Waldstück hinein. Aufgrund der Abgeschiedenheit der Straße hat man hier kaum mit Verkehr zu rechnen, weshalb man sich vollkommen auf die Umgebung konzentrieren kann. Nach dem anfänglichen, wenige hundert Meter langen Anfangsstück mit Maxima um 10 % schlängelt sich die Straße mit etwa 7 % nach oben, wobei immer wieder kurze steilere Stücke dabei sind.
Nach einem längeren Stück durch Wiesen erreicht man die Kapelle St. Georg, nach der wir wieder in den Wald eintauchen. Auf Höhe des Orts St. Georg wendet sich die Straße nach links bzw. Richtung Westen, um sich durch Wiesen recht moderat in Richtung Kirche zu schlängeln. Nach knapp 3 km ab St. Georg erreichen wir die Auffahrtsvariante von Hohenpeißenberg. Die Straße trifft kurz unterhalb der scharfen Linkskurve auf die klassische Auffahrt, der wir für knapp einen Kilometer nun bis zum Parkplatz folgen.

39 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:16:52 | 09.06.2007
WernerMuellerSchell
Mittlere Zeit
00:23:31 | 11.08.2016
bergziege66
Dolce Vita
00:31:04 | 29.04.2017
gws
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen