VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Iffigheimer Berg (443 m)

CIMG3185.

Auffahrten

Von tobsi – Im Ort Krassolzheim folgt man der Straße in Richtung Nenzenheim, um nach dem Ortsende zunächst auf flacher Straße in Richtung Wald zu pedalieren. Erst mit Vorbeifahrt an einem Schild, das auf Wildwechsel hinweist, beginnen die 2,6 km hinauf auf 443 m Höhe. Ab dem Schild folgt erst mal ein 400 m langes Stück, das andeutet, dass der Anstieg begonnen hat, denn hier sind knapp 5 % zu überwinden. Doch im weiteren Verlaufe und mit Einfahrt in den Wald verflacht die Straße wieder, so dass man sich bei ca. 1 % auf das schwerste Stück vorbereiten kann.
Nach ca. 500 flachen Metern empfängt der Berg den Radler nun mit 7,5 % auf knapp 600 m, die in einer leichten Rechtskurve liegen. Doch diese überwunden hat der Anstieg wieder ein Einsehen mit dem Radler, denn die Straße führt wieder fast waagrecht bis zum höchsten Punkt, kurz oberhalb eines kleinen Parkplatzes.
Sehr schön an diesem Anstieg ist, dass er sehr schön gelegen ist und deshalb kaum Autos dort fahren. Außerdem sorgt der Wald, vor allem in Frühling und Herbst für eine sehr schöne Atmosphäre und Kurzweil.

63 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:06:34 | 02.09.2017
Wapasha
Mittlere Zeit
00:08:34 | 24.05.2015
Wapasha
Dolce Vita
00:11:23 | 06.08.2017
Wapasha
Von tobsi – An der Kirche von Nenzenheim merkt man langsam, dass der Anstieg hinauf zum Iffigheimer Berg erreicht ist. Denn bei leichter Steigung kurbelt man in Richtung Ortsende und geradewegs auf die erste kurze Rampe aus dem Ort heraus. Für ein paar hundert Meter geht es bei 6 % hinauf, um im folgenden Abschnitt durch eine offene Landschaft sehr flach dahin zu kurbeln.
Erst kurz vor dem Erreichen eines kleinen Walds auf der rechten Seite steigt die Straße nochmals kurz etwas an, um im weiteren Verlauf bei ca. 3 % zu verharren. Es folgen dann im Mittelteil entlang des Waldes immer wieder flachere Stücke und dann sogar kurze Abschnitte, die ganz leicht abfallen. Erst mit Erreichen einer kleinen Kurve sorgt der Berg dafür, dass die Straße wieder etwas stärker ansteigen muss. Denn im Schlussteil, der ungefähr 600 m lang ist, müssen nochmals 6 % überwunden werden, bis man am höchsten Punkt angelangt ist.

26 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:09:13 | 17.09.2017
Wapasha
Mittlere Zeit
00:11:46 | 07.08.2016
Wapasha
Dolce Vita
00:13:19 | 07.06.2015
Wapasha

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen