VERY important message

Jägerhaus (Erzgebirge) (784 m) Ochsenkopf

Auff SZB oberhalb Schwarzenberg Blick zurueck.
Rennradreisen von quaeldich.de

Rennradreise zum Jägerhaus (Erzgebirge)

Genieße mit quäldich.de einen fantastischen Rennrad-Urlaub am Jägerhaus (Erzgebirge).

Erzgebirge, Sächsische Schweiz & Böhmen vom 13.08. bis 16.08.2020

Auffahrten

Von 30Grad – Aus dem Tal der Zwickauer Mulde, direkt ab der Bundesstraße 283, schlängelt sich die Straße moderat ansteigend durch Bockau. Erst nach drei Kilometern, etwa am Ortsausgang, nimmt eingerahmt durch dichten Wald auch die Steigung zu. In mehreren Stufen geht es nun nach Jägerhaus. Die Steigungsspitzen warten etwa bei Kilometer 4 (bis zu 17 %) und Kilometer 6 (bis zu 16 %).

5 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von 30Grad – Auch diese Auffahrt beginnt im Tal der Zwickauer Mulde, nur etwas oberhalb der nördlichen Auffahrt. Der Einstieg ist identisch mit der nordöstlichen Auffahrt des Auersbergs. Am Muldenhäuser Wehr zweigt der Muldenweg Richtung Sosa ab. Von hier an beginnt die Steigung und folgt idyllisch im Wald dem Sosabach entlang bis Sosa.
Auf der S274 angekommen, geht es gleich am Pfarrplatz wieder nach rechts ab, wenn man denn zum Auersberg wollte. Nach Jägerhaus folgt man aber der S274, die sich, etwas wellig aber auch mit Steigungsspitzen von über 10 %, nach Jägerhaus windet. Nach dem Ortsausgang Sosa bietet sich eine schöne Aussicht zurück ins Sosatal. Der höchste Punkt wird bereits über einen Kilometer vor Jägerhaus inmitten des dichten Waldes erreicht. Die Kilometerangabe bezieht sich allerdings auf die Strecke bis zum gemeinsamen Ziel beider Auffahrten.

0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von 30Grad – Direkt durch die Perle des Erzgebirges Schwarzenberg, aus dem Schwarzwassertal heraus, führt diese Auffahrt. Ab der Bundesstraße 101 geht es über die S274 in Richtung Jägerhaus. Die Steigung ist dabei moderat, die ersten vier Kilometer sollten aber nicht unterschätzt werden. Dafür gibt es hier aber auch die besten Ausblicke; dummerweise meist im Rücken.
Danach geht es in dichter Waldatmosphäre weiter, und es folgt bis zum Abzweig nach Antonsthal eine leichte Abfahrt. Knapp 12 % Steigung misst die kleine Rampe, die sich ungefähr bei Kilometer 6 aufbaut, bevor der Rest bis Jägerhaus immer flacher werdend ausläuft.

2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von 30Grad – Die kurze und knackige Auffahrt nach Jägerhaus führt aus dem, im Vergleich zu Schwarzenberg, etwas oberhalb des Schwarzwassertals gelegenen Antonsthal heraus. Über die Jägerhäuser Straße fährt man dabei in der ersten Hälfte idyllisch am Halsbach entlang, bis man, in dichtem Wald angekommen, auf die S274 Richtung Jägerhaus einbiegt.

3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen