VERY important message

Jochenhöhe (373 m)

Auffahrten

Von Velocipedicus – Auf der Landkarte scheint die Auffahrt komplizierter als sie in Wirklichkeit ist. Von Krausenbach kommend ist in Wintersbach die erste Straße nach rechts, gut ausgeschildert, die Abzweigung in den Hohlweg. Die Steigung nimmt sofort zweistellige Werte an. Diesen Stich müssen wir 500 Meter bewältigen, bis man in einer Kehre durchschnaufen kann.
Nun fahren wir an den ersten Ferienhäuschen vorbei. Man bleibt immer auf der Hauptroute, von der es seitlich in die einzelnen Sackgassenwege, die nach Bäumen und Blumen benannt sind, abgeht. In kurviger Fahrt gewinnt man weiter rasch an Höhe. Das letzte Geradeausstück endet an einer Wendeplatte am Waldrand.
Zunächst gewinnt man den Eindruck, hier wäre die Fahrt zu Ende, bis man rechts den Kiefernweg einsehen kann, der nochmals kurz stichartig ansteigt. Diesen entlang gefahren, geht es an seinem Ende nach links, und unmittelbar darauf ist an einem Wasserbehälter der wirkliche Hochpunkt erklommen. Viel sieht man von dort aus nicht, die schönen Aussichten werden dafür bereits auf der ganzen Auffahrt genossen.

4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen