VERY important message

Kandel (1241 m)

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Höhe Kandel Pass

  • roger2, 24.07.2016, 19:00 Uhr
    Ich bin von der Straße noch den Schotterweg bis zur Gipfelpyramide hochgefahren, die eine Höhenangabe von 1243m hat. Dazwischen hat mein Höhenmesser 40m gemessen, d.h. der Straßenpass scheint "nur" 1203m hoch zu sein.
  • Mägi Kitse, 24.07.2016, 19:58 Uhr
    Ich bin mit dem Rennrad im Mai bis zu der Hütte gefahren. Da hat der Garmin 1.194 Meter angezeigt.
Einloggen, um zu kommentieren

Streckenlänge der Nordwestauffahrt

  • sommerberg, 16.06.2013, 22:30 Uhr
    Komisch, bei mir betrug die Strecke der Nordwestauffahrt 13,5 km. Kommt halt darauf an, ab wo gemessen wird. Ich habe gleich nach der Unterführung gemessen, wo ja auch die ersten Steigungsprozente spürbar sind.
  • majortom, 17.06.2013, 10:25 Uhr
    Wie hast du denn gemessen?
    Die 11,8 km, die in der Beschreibung verzeichnet sind, gibt der Tourenplaner an, und zwar aus dem Ortszentrum von Waldkirch.
    Du scheinst ziemlich viele Schlangenlinien gefahren zu sein... ;-)
    Schöne Grüsse, Tom
  • Rotti, 17.06.2013, 10:49 Uhr auf majortom
    Naja, die Strecke beginnt am Marktplatz in Waldkirch, ich lasse die Stoppuhr immer dann loslaufen, wenn ich über den Zebrastreifen dort gefahren bin. Dies ist auch die Strecke des BZF, das u.a. letztes Jahr dort ausgetragen wurde. Das sind bei mir immer ziemlich genau 12km.

    Gruß
  • Gast, 17.06.2013, 22:10 Uhr auf majortom
    Die Antwort steht oben. Ortsdurchfahrt bis Waldkirch Ost, Hinweisschild 'Kandel'. Ab dieser Abzweigung gehts bergan. Unter zwei Straßenunterführungen hindurch. Breite 48° 5'57.38"N, Länge 7°58'7.47"E (für die es genau wissen wollen).
  • majortom, 18.06.2013, 08:26 Uhr auf
    Die Antwort steht zwar oben, aber nicht die Antwort auf meine Frage... ;-)
    Die Frage war, wie du gemessen hast - GPS-Gerät oder normaler Fahrradtacho, der die Radumdrehungen zählt und mit dem Umfang multipliziert? Letzteres System halte ich für fehleranfälliger.
    Schönen Gruß, Tom
Einloggen, um zu kommentieren

Zeitnahme

  • Phillipp, 24.05.2009, 12:00 Uhr 19.07.2010, 18:56 Uhr
    Hallo zusammen,

    ab wo nimmt man denn bei der Strecke Waldkirch-Kandel am sinnvollsten die Zeit?
  • Radleralex, 24.05.2009, 18:37 Uhr 19.07.2010, 18:56 Uhr
    Hi Phillipp, ich kenne als Zeitnahme beim Kandel von Waldkirch her zu Beginn die Herzklinik. Das ist das letzte große Gebäude, bevor es richtig bergauf geht. Oben stoppst du die Zeit beim erreichen des Parkplatzes, wo die Straße breiter wird. Grüße und viel Spaß dabei.
  • Quicky, 19.07.2010, 18:56 Uhr
    Servus
    Beim eigentlichen Bergzeitfahren wird die Zeit schon ab dem Marktplatz in Waldkirch genommen, was bei normalen Straßenverkehr natürlich sehr zeitraubend sein kann. Man braucht etwa 4-5min. (je nach Form) bis zur besagten Herzklinik.
    Grüßle
Einloggen, um zu kommentieren

Kandel

  • Dr.Schmunzel, 10.03.2009, 17:20 Uhr
    Der Kandel ist der schönste Berg im Schwarzwald.
    Wenn man genau aufpaßt, kann man hier auch den KANDELELCHEN begegnen!
Einloggen, um zu kommentieren

  • Gast, 10.03.2009, 17:13 Uhr
Einloggen, um zu kommentieren

Anfahrt Freiburg-Waldkirch

  • bruchpilot, 11.02.2009, 12:16 Uhr 23.02.2009, 10:29 Uhr
    Hallo zusammen,
    plane im Frühjahr einen Südschwarzwald-Ausflug, u.a. den Kandel. Kann mir jemand einen Tipp geben, wie man radtechnisch am besten von Freiburg nach Waldkirch kommt? Auf den Straßenkarten sieht das ja furchtbar aus ... lauter Umgehungs- und Schnellstraßen. Oder haben die Radwege?
    Schon mal vielen Dank für Eure Rückmeldungen,
    Thomas
  • majortom, 11.02.2009, 12:41 Uhr 23.02.2009, 10:29 Uhr
    Es gibt einen Radweg, der von Freiburg aus an den Eisenbahngleisen entlang führt. Wenn du z.B. vom Bahnhof Freiburg die Stefan-Maier-Straße bis zum Ende durch fährst, dann die Bahnstrecke unterquerst, kommst du in die Zähringer Straße. Nach Unterquerung der Bahnstrecke fährst du gleich die erste Möglichkeit rechts ab in die Waldkircher Straße (Einbahnstraße), nach 100 m kommst du geradeaus auf den Radweg.
    Dem kannst du parallel zur Bahnstrecke durch Gundelfingen hindurch folgen. Wenn die Bahnstrecke die Bundesstraße (B294) kreuzt, folgst du nun rechts dem Radweg parallel zur B294. Dann kommst du automatisch bei Suggental auf eine Landstraße, die weiter parallel zur B294 führt, und auf dieser Straße erreichst du Waldkirch.
    Klingt hier komplizierter als es ist, die Ausschilderung des Radwegs ist auch sehr gut, so dass man sich kaum verfahren kann. Kein Verkehr, Asphaltqualität ist auch prima.
    Viel Spaß in Südbaden wünscht der Ex-Freiburger
    Tom.
  • fausto, 11.02.2009, 13:27 Uhr 23.02.2009, 10:29 Uhr auf majortom
    Alternativ kann man auch in Freiburg über die Zähringerstraße immer geradeaus nach Gundelfingen fahren, geradeaus durch Gundelfingen durch und am Ortsausgang nach dem Kreisverkehr rechts halten, unter der Bahnlinie hindurch fahren, dann links abbiegen und man befindet sich auf dem von Tom beschriebenen Rad- bzw. Feldweg.
    Oder man fährt am Ortsausgang von Gundelfingen nicht rechts, sondern geradeaus weiter, kommt dann über einen Feldweg nach Denzlingen, biegt hier beim Erreichen der Hauptstraße rechts ab, nimmt die nächste Straße nach links und fährt weiter Richtung Sexau. In Sexau fährt man im Kreisverkehr rechts Richtung Buchholz und kommt dann an Buchholz vorbei ebenfalls auf die Straße nach Suggental, die parallel zur B294 verläuft.
    Achtung: wenn man aus dieser Richtung Waldkirch erreicht, nicht dem ersten Schild Richtung Kandel folgen, da landet man auf der Bundesstraße. Entweder biegt man an der zweiten Ampel in Waldkirch in die Kandelstraße ein, die - oh Wunder bei diesem Namen - Richtung Kandel führt (hier gibt es an der Kreuzung kein Schild Richtung Kandel!), oder man fährt zunächst durch Waldkirch durch und folgt dann der Ausschilderung Richtung Kandel- für Ortsunkundige ist die zweite Variante in meinen Augen die einfachere.
  • PumpBull, 18.02.2009, 20:46 Uhr 23.02.2009, 10:29 Uhr auf fausto
    Hm, mir geht es ähnlich wie dem bruchpilot - nur in die andere Richtung: Ich plane aus dem Rande des Nordschwarzwaldes nach Müllheim zu fahren, und da ist Waldkirch - Freiburg auch ein Thema.

    Wäre es evtl. sogar besser, Freiburg zu umfahren?
    Grüßle PB
  • fausto, 19.02.2009, 10:42 Uhr 23.02.2009, 10:29 Uhr auf PumpBull
    Ja, es ist meiner Meinung nach schöner Freiburg zu umfahren. Ich würde folgendermaßen fahren:
    Waldkirch - Suggental - Denzlingen - Vörstetten - Holzhausen - Buchheim - Umkirch - Waltershofen - Opfingen - Tiengen - Mengen - Munzingen - Hausen - Feldkirch - Bremgarten - Grißheim - Neuenburg - Müllheim
    Hier bei GoogleMaps: *KLICK*
    Ist nur eine von vielen Möglichkeiten und nebenbei eine mehr oder weniger komplett flache. Landschaftlich schöner mit ein paar Hügeln ist es, wenn man über Staufen, Ballrechten-Dottingen, Britzingen, usw. fährt. Man kann hier eigentlich überall gut radfahren ;-) Die B3 sollte man meiden (obwohl es dort überwiegend einen parallel verlaufenden Radweg gibt), ansonsten ist fast jede Straße wunderbar geeignet.
  • PumpBull, 19.02.2009, 13:59 Uhr 23.02.2009, 10:29 Uhr auf fausto
    Danke fausto, Klasse!
    Na ja, ist eine Marathonstrecke (zumindest für mich) und da ist flach in der Endphase natürlich angenehmer.
    Aber: Womöglich wäre es über Staufen trotz der Hügel nicht nur schöner sondern auch kürzer, womit sich Hügel gegen längere Strecke aufheben würden...
    Grüßle PB
  • bruchpilot, 23.02.2009, 10:29 Uhr auf PumpBull
    Dankeschön für die Antworten, werde alles nochmal mit den Karten vergleichen. So wie es aussieht, dauert es dieses Jahr mit Ausflügen in den Hochschwarzwald eh noch ein bißchen.
    Grüße,
    Thomas
Einloggen, um zu kommentieren

Kandel ab Freiburg

  • lofeu, 17.03.2008, 14:38 Uhr 28.08.2008, 14:29 Uhr
    Als Alternative zu der unschönen Anfahrt über das Glottertal bietet es sich von Freiburg aus an über Stegen nach St. Peter zu fahren. Wer es geruhsam ansteigen lassen will nimmt zum Warmfahren die Direktverbindung über das Eschbachtal (max 7% Steigung); wer schon einen kurzen und knackigen Anstieg sucht, fährt von Stegen aus über Burg und das Unteribental nach St. Peter. Bei der zweiten Variante erfolgt der eigentliche Anstieg erst am Schluss mit rund 12% Steigung. St. Peter muss dann durchquert werden, dass man auf die L 128 (Glottertalstrecke) kommt. Nach einem kurzen Anstieg folgt eine ca. 2 km lange Abfahrt, bei der man rund 100 Höhenmeter verliert. Man stößt dann auf die Abzweigung zum Kandel mit der bereits geschilderten schönen Auffahrt.
    Der Vorteil dieser Variante ist, dass man nur kurz die vielbefahrene Glottertalstrecke streift und ansonsten auf ruhigen, im Unteribental nahezu autofreien, Strecken unterwegs ist.
    Zeitbedarf von Freiburg aus ca. 1h20min
  • majortom, 18.03.2008, 14:56 Uhr 28.08.2008, 14:29 Uhr
    Diese Anfahrt nach St. Peter ist ja schon separat inklusive beider von dir vorgeschlagener Varianten beschrieben. Da ist die Beschreibung allerdings noch ziemlich knapp, und wir freuen uns natürlich, wenn du sie noch um ein paar Details ergänzen könntest.
    Beim Kandel sollte diese Möglichkeit natürlich auch nochmal erwähnt werden, danke für den Hinweis. Wenn ich heute Abend noch dran denke, bau ich das mal in die Beschreibung mit ein.
    Gruß, Tom a.k.a. majortom.
  • MMXTR, 19.03.2008, 21:32 Uhr 28.08.2008, 14:29 Uhr
    Noch ein kleiner Tip für den Genussradler. Nach der Durchquerung von St. Peter (in der Ortsmitte gibts an der Bushaltestelle ein WC zum Wasser nachtanken) fährt man von der L128 ab zum Campingplatz und kommt so über gut geteerte Bauernwege erst bei Sägendobel wieder auf die Fahrstraße zum Kandel. Das Sträßchen verläuft auf const. Höhe und bietet herrliche Panorama ohne KFZ.

    Grüße Markus
  • lofeu, 20.03.2008, 11:27 Uhr 28.08.2008, 14:29 Uhr auf MMXTR
    Konstante Höhe passt doch nicht zu Quaeldich.de ;-)
    Das Steilstück ab der Abzweigung gehört doch zur Kandelauffahrt dazu...
    Nein, aber mal im Ernst, die Ruhe auf deiner Variante über den Campingplatz hat etwas für sich, bin ich auch schon gefahren.
  • Gast, 28.08.2008, 14:29 Uhr auf lofeu
Einloggen, um zu kommentieren

Kandel ab Waldkirch

  • FREI Anton E., 17.09.2003, 17:46 Uhr
    Ein hartes Stück Arbeit für einen etwas älteren Mann. Es war fantastisch. Ich durfte mich fürchterlich quälen. Es erinnert mich an den ersten Teil des Mont Ventoux bis Chalet Renard Datum Aufstieg: 14.09.03 mit Kollegen des Veloclub Oerlikon Contraves
Einloggen, um zu kommentieren

Kandel Glottertalseite - harter shortcut

  • Dirk Sauter, 23.07.2003, 18:00 Uhr
    Als Alternative zur Glottertalseite sei noch der Weg von Denzlingen über das Wissereck und Luser angemerkt. Gesamtlänge ca. 13 km durch den Wald (nur MTB) zu 70 % singeltrail. Ausgeschildert durch eine blaue Raute. ! Auf einigen Passagen fast(zumindest für mich) nicht mehr fahrbahr.
Einloggen, um zu kommentieren