VERY important message
Die Login-Probleme sind behoben. Alles läuft wieder einwandfrei. Danke für die Geduld!

Kapf (795 m)

.Kapelle Hummelhof

Auffahrten

Von Flugrad – Von der L265 Kißlegg – Isny-Neutrauchburg zweigen wir in Ried/Unterried auf die K8016 Richtung Isny-Beuren ab. Sie überquert die Untere Argen und folgt dem Fluss rechtsufrig. 700 m nach dem Abzweig, am Ende des Weilers Neumössigen (Bushaltestelle), beginnt unsere Auffahrt.
Wir folgen dem Wegweiser nach Greut und Baumgarten und dem Werbewegweiser zum Jägerhof. Gleich auf den ersten 250 m durchqueren wir ein kleines Wäldchen per 12 %-Rampe. Wieder auf freier Weidelandschaft, erreichen wir einen Abzweig. Geradeaus geht es nach Sommersbach weiter, wir aber folgen dem Wegweiser Jägerhof nach rechts. Die Steigung flacht ab, dafür bietet sich ein wunderschönes Panorama vom Säntis über die Berge des Bregenzerwaldes bis zur Nagelfluhkette. Kurz nach dem folgenden Hof haben wir einen ersten Hochpunkt erreicht.
Bei der folgenden Kreuzung geht es rechts zum Jägerhof, links zum Hof Greut 1. Wir wählen den wegweiserlosen Weg schräg links hinab. Beim folgenden Waldrand ist die Zwischenabfahrt schon wieder zu Ende, und es geht am Waldrand entlang wieder steil bergauf. Wir passieren ein sehr gut erhaltenes Prachtexemplar eines Widders. Wenige Meter danach erreichen wir oberhalb des Hofes Greut 3 die Einmündung der Auffahrt von Sommersbach/Leimen. Dort findet sich ein kleineres Exemplar eines Widders, dank einer Undichtigkeit und kalkhaltigen Wassers mit Moos überwuchert.
Wir folgen dem bergwärts führenden, ab diesem Abzweig für den motorisierten Verkehr gesperrten Sträßchen. Die 12 Steigungsprozente lassen uns auf den folgenden 300 m Zeit, den Blick nach links zu halten. Uns bietet sich ein geradezu kitschiges Panorama über die Moränenlandschaft des württembergischen Allgäu bis zur Waldburg. Dann haben wir den Waldrand erreicht. Zuvor mündet von links die Anfahrt von Menelzhofen/Eggental in unser Sträßchen. Im Wald erwarten uns noch 300 m bei 10 bis 13 % Steigung, bis wir die unscheinbare Passhöhe erreicht haben.

5 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Flugrad – Im Weiler Sommersbach, am ausgeschilderten Radweg Richtung Friesenhofen-Leutkirch gelegen, biegen wir von Westen kommend an der schönen Kapelle rechts ab. Zunächst geht es steil bergab. Wir umrunden einen Hof und überqueren den hier einen Tobel bildenden Hirschbach. Schon erwartet uns eine Rampe aus dem Tobel heraus. Kurz nach dem folgenden Hof kommen wir zum bereits beschriebenen Abzweig mit der Beschilderung Jägerhof, der wir folgen. Der weitere Weg ist identisch mit der oben beschriebenen Westanfahrt von Neumössingen / Untere Argen.

3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Flugrad – Wer von Sommersbach kommend im Hirschbachtal Richtung Menelzhofen fährt, hat kurz vor Erreichen des Weilers Leimen die Gelegenheit, rechts ab dem Weg nach Greut zu folgen. Einige Höhenmeter geht es bergab bis zur Hirschbachbrücke. Das Folgende kann man schon von Weitem erkennen: steil bergauf am offenen Wiesenhang! Für die folgenden 700 m erwarten uns 10 bis 14 % und ein toller Panoramablick über die Moränenlandschaft des württembergischen Allgäu sowie das Menelzhofer Tal. Beim moosbewachsenen Widder erreichen wir die beschriebene Westauffahrt. Der weitere Anstieg ist identisch mit dieser.

4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Flugrad – Kaum 800 m weiter östlich am Weg von Sommersbach gen Menelzhofen, am Leimenhof vorbei und kurz nach dem Eggenhof, haben wir die nächste Gelegenheit, rechts abzubiegen, dem Wegweiser Wächters, Schlössle folgend. Wieder geht es zunächst leicht bergab bis zum Hof Wächters an der Hirschbachbrücke.
Nun geht es zunächst mäßig aufwärts in den Wald. Die Straße ist ab dem Waldrand für den allgemeinen Motorfahrzeugverkehr gesperrt. Kurz danach erwarten uns aber 13 % entlang eines Tobels. Der Wald tritt zurück, und wir durchfahren bei unveränderten Steigungsprozenten eine Serpentine hinauf zum ehemaligen Hof Schlössle. Diesen Hof umrunden wir und fahren bei stark nachlassender Steigung und mit tollem Ausblick übers Hügelland des württembergischen Allgäu am Tobel- und Waldrand entlang, bis wir auf das vom Argental (Ried) kommenden Sträßchen treffen. Weiter geht es nach links in den Wald, der oben bereits beschriebenen Westanfahrt folgend.

4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Flugrad – Von Osten (Haubach) kommend biegt man kurz vor Menelzhofen links in Richtung Neutrauchburg ab. Wir überqueren den Hirschbach, ehe uns beim Hof mit dem sinnigen Namen Staig eine siebenprozentige Steigung erwartet. Am Scheitelpunkt der Straße zweigt rechts ein für den allgemeinen Motorfahrzeugverkehr gesperrter Weg am dortigen Wanderparkplatz vorbei ab. Wir folgen diesem Weg. Haben wir die erste 13 %-Rampe geschafft, können wir uns ohne Höhenmetergewinn erholen.
Nach einer kurzen Waldpassage folgt ein Panoramaabschnitt vom Hummelhof bis zum Peterhof. Uns zu Füßen liegen die Argental-Kliniken Neutrauchburg, dahinter das türmereiche Stadtpanorama von Isny, mit der Nagelfluhkette im Hintergrund. Hinter uns erhebt sich das Waldgebirge der Adelegg mit dem Schwarzen Grat, der höchsten Erhebung Württembergs. Einige Bänke bieten sich als Pausenplätze an, um das Panorama zu genießen.
Beim Peterhof, einer ehemaligen Ausflugswirtschaft, beginnt mit dem Eintritt in den Wald die finale 300 m lange Rampe mit 12 bis 14 % bis zur Passhöhe.

4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Flugrad – Wer von Zell und Neutrauchburg aus Osten gen Westallgäu strebt, nimmt auf der Straße zwischen Neutrauchburg und Menelzhofen nach der Argenbrücke die 10-Prozent-Steigung hinauf zum „Passübergang“ ins Menelzhofer Tal. Statt gleich wieder abzufahren, biegen wahre Quäler und Landschaftsgenießer aber links ab und gleich wieder steil bergauf in die weiter oben beschriebene Nordostanfahrt von Menelzhofen.

5 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:13:15 | 21.08.2015
Wassertrinker
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen