VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Karlshof (324 m)

Auffahrten

Von kletterkünstler – Die Nordostauffahrt zum Karlshof startet nahe der Kirche des beschaulichen Ortes Reipoltskirchen im Odenbachtal, das uns Radler mit einem hübschen Radweg abseits der Straße beglückt. Die schmale K41 ist nach Hohenöllen ausgeschildert. Es geht gleich richtig zur Sache. Noch im Ort heißt es angesichts von bis zu 12 % Steigung Quetschen. Mit Verlassen des Ortes wird es etwas erträglicher. Schließlich sinkt die Steigung vorübergehend auf nur noch 5 bis 6 %.
Nach den ersten 600 geraden Metern bringt eine langgezogene S-Kurve nun etwas Abwechslung. Die Straße entscheidet sich hier, noch einmal kräftiger anzusteigen. Nach diesem kurzen Ausflug in den zweistelligen Prozentbereich flacht das Asphaltband auf dem wiederum geraden Weg zum Karlshof immer weiter ab. Dieser liegt etwas abseits der Straße. Kurz nach dem Abzweig dorthin rollen wir locker über den Scheitelpunkt und blicken dabei über den offenen, bewirtschafteten und zum Teil bewaldeten Höhenrücken.

Nach einer kurzen Abfahrt, die hinter einer engen Haarnadelkurve mit der Überquerung des Sulzbachs endet, fordert uns ein kurzer Gegenanstieg nach Hohenöllen noch einmal etwas heraus. Dort angekommen, steht es jedem offen, entweder ins Lautertal abzufahren, die K39 in Richtung Cronenberg zu wählen oder nach Einöllen und gegebenenfalls weiter zur L384 noch einige Höhenmeter dranzuhängen. Die Aussichten werden dort jedenfalls immer besser.

0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen