VERY important message

Karmel (507 m) Carmel, Har HaKarmel, Jabal Mar Elyas

Beit Oren links auf der Höhe

Auffahrten

Von spinatwachtel – Unsere Auffahrt starten wir an der Atlit Junction. Hier kreuzen sich die Straßen 4 und 721. Wir nehmen die 721 in östliche Richtung. Die Anfahrt aus dem Dorf Atlit gestaltet sich übrigens recht einfach und sehr flach: Zunächst geht es drei Kilometer gen Norden, dann biegt man rechts auf die 721 ab, quert die Autobahn 2 und fährt bis zur 4. Dort geht es links ab und noch einen knappen Kilometer nach Norden. Wegweiser mit der Aufschrift Mt. Carmel bzw. Bet Oren weisen den Weg.
Vor uns liegt eine der wenigen wirklich schönen Strecken in Israel: eine kleine Straße mit wenig Verkehr und schöner Landschaft. Leider ist sie nur neun Kilometer lang. Die ersten Meter verlaufen flach, dann zieht die Steigung langsam an. Auf den ersten drei Kilometern kommen wir auf sehr moderate 4 %. Der nächste Kilometer ist mit 8 % schon etwas happiger. Ihm folgt eine kleine Abfahrt.
Die nächsten 2,5 Kilometer geht es wieder mit 8 % bergauf. Linker Hand sehen wir auf einer Berghöhe thronend das Dorf Beit Oren (oder auch Bet Oren). Auf den restlichen zwei Kilometern sind lediglich 80 Höhenmeter zu bewältigen. Wir kommen an etwas vorbei, das wie ein verbogener Stahlträger aussieht. Es handelt sich um das Denkmal für die Opfer des großen Waldbrandes von 2010.
Anschließend passieren wir in einer Linkskurve eine Justizvollzugsanstalt und erspähen vor uns bereits das Ende der Auffahrt: die quer verlaufende 672, die von Haifa kommend den Bergrücken des Karmel erschließt. Hier holt uns wieder israelische Realität ein: starker Straßenverkehr, mit Hochhäusern verbaute Landschaft und eine wilde Müllhalde.


2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de
Ersten Kommentar verfassen