Kiener Alm (1750 m)

Verstecke den Buchungsstand der quaeldich-Reisen & Events
Anfang Mai reduzieren wir die Hotelkontingente der Deutschland-Rundfahrt vom 5.-13. Juli 2014. Daher jetzt Etappen ansehen oder gleich buchen.

Kiener Alm (1750 m)

Alpen, Südtirol, Trentino - Südtirol.
Blick ins Pustertal
Die Straße über die Kiener Alm stellt eine Verbindung zwischen Mühlbach am Eingang des Pustertales und Weitental im Pfunderertal, dem westlichsten der Seitentäler des Pustertales, dar. Sie dient hauptsächlich dem Dorf Meransen auf der Südseite des Übergangs und den Skianlagen um das Dorf. Die Nordauffahrt aus dem Pfunderertal ist erst seit kurzem durchgehend asphaltiert.
Für die Beschreibung danken wir Renko Mail an Absender

Liste der Auffahrten

Südauffahrt von Mühlbach14 km1092 HmSchön: 4,0 / 5 Sternen bei 1 BewertungHart: 3,0 / 5 Sternen bei 1 Bewertung

Südauffahrt von Mühlbach  14 km / 1092 Hm

Schönheits-Wertung: [?]
Härte-Wertung: [?]
quäldich-Härte (QDH): [?]
(87,1)
Profil der Auffahrt Südauffahrt von Mühlbach
Der Beginn der Auffahrt liegt in Mühlbach (Rio di Pusteria), dem Eingang ins Pustertal. Man folgt dem Wegweisschild nach Meransen.
Zuerst führt die Straße in gleicher Richtung wie die Pustertaler Hauptstraße. Nach 1,4 km folgt die erste Kehre, dann nach 3,3 km biegt die neue Straße ins Valser Tal nach links ab. Wir fahren der Straße folgend nach rechts; hier geht die Steigung teilweise auf über 10 %.
Bereits hier öffnen sich die Ausblicke in das untere Pustertal und das Eisacktal. Nach zwei weiteren Kehren führt die Straße weiter in nordöstliche Richtung. Nach 6,7 km biegt die Straße nach links, kurz danach wieder nach rechts. Nun hat man das sonnige Dorf Meransen erreicht: hier gibt es Wasser, Läden sowie Cafés und Hotels.
Nach kurzer Abfahrt macht die nun schmale Straße einen Bogen nach rechts und beginnt wieder etwas deutlicher an Höhe zu gewinnen. Nach 11,5 km biegt man nach links ab. Hier gewinnt die nun ohne ersichtlichen Grund breit ausgebaute Straße mittels vier Kehren stetig an Höhe, ehe nach 14 km die Kiener Alm erreicht wird. Hier gibt es eine auch im Oktober bewirtschaftete Hütte.
Die Auffahrt ist, wenn man den Höhenunterschied betrachtet, eigentlich recht bequem. Selbst eine Steigung von 15 % wird nicht erreicht. Besonders im mittleren Abschnitt um Meransen ist die Aussicht zu empfehlen.
Hinter der Alm ist die Straße gerade neu asphaltiert worden. Das Gefälle ist bei zahlreichen Kehren zuerst moderat. Dann folgt eine flache Passage. Danach folgt ein Leckerbissen: bei einer Dauersteigung von etwa 16 % stürzt die Strasse in das Pfunderertal hinab. Hier muss man auf hinauffahrenden Autos gut aufpassen. Neun Kilometer hinter der Alm ist die Sache zu Ende. Die heißen Felgen können abkühlen, man rollt locker bis zur Talsohle, dann geht es bequem weiter flussabwärts bis zur Einmündung ins Pustertal.
Für die Beschreibung danken wir Renko Mail an Absender

Highscores

Highscore eintragen. Alle 7 Einträge anzeigen.
Platz   Fahrer     Zeit                    Datum            Aktion
1.daniel_dgdracingteam Mail an Absender0 h 56 m 07 s15.09.2010
2.moritz_dgdracingteam Mail an Absender0 h 57 m 07 s15.09.2010
3.speiche66 Mail an Absender1 h 10 m 00 s04.06.2011
gigi Mail an Absenderohne Zeit20.09.2009
allgaiabua Mail an Absenderohne Zeit17.05.2009
tommi Mail an Absenderohne Zeit22.09.2010
donatellothomato Mail an Absenderohne Zeit30.10.2011