VERY important message

Kieselhof (Murrhardt) (475 m)

CIMG4748.

Auffahrten

Von kletterkünstler – Am Kreisel der L1066 folgen wir der Harbacher Straße durch den Ort und halten uns hinter dem Gasthaus Lamm, wo es halblinks über eine knüppelharte Rampe nach Harrenberg und weiter zur Hohen Brach geht, halbrechts. Schnell lassen wir den Ort hinter uns und tauchen in das einsame Tal ein. Wir durchstreifen Weiden, überqueren dann den Harbach und tauchen in den Wald ein. Die ersten 2,5 Kilometer gestalten sich steigungstechnisch heterogen. Mal dümpelt das Sträßlein dahin, mal geht es etwas sportlicher zur Sache. Dabei überqueren wir zweimal in einem Bogen jeweils einen Zufluss des Harbachs. Der Wald zeigt sich mal dichter, mal lichter, in jedem Fall immer wunderschön.
1,5 Kilometer vor dem Ziel wird es dann ernst. Die Steigung pendelt nun für 1100 Meter zwischen 7 und 9 %. Dabei windet sich die raue und mitunter etwas holprige Straße nun von nördlicher in östliche Richtung auf die K1902 zu. Die letzten 400 Meter gestalten sich mit einer Steigung um die 5 % nun wieder simpler. Bislang war es herrlich ruhig, und ein hohes Verkehrsaufkommen erwartet uns auch nicht auf der Kreisstraße, der wir am Ende dieser Steigung weiter bergauf in Richtung Grab oder wieder bergab nach Murrhardt folgen dürfen. Davon den Weg von Vordermurrhärle über Hoffeld bergab zu befahren, kann ich nur dringend abraten. Zumindest Ende September 2015 war der Weg im steilsten Bereich mit einer dicken, rutschigen Splittschicht bedeckt. Mangels Verkehr stellt sich die Frage, wer diese hier festfahren soll.

1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von kletterkünstler – In der Nähe des Murrhardter Bahnhofs biegen wir von der L 1066 in die K 1902 Richtung Grab ein. Nach dreihundert Einrollmetern wird es ein wenig steiler. Nach achthundert Metern verlassen wir mittels einer markanten Linkskurve den Ort und tauchen sogleich in den Wald ein. Diesem bleiben wir nun auch eine ganze Weile erhalten. Viel los ist hier nicht, und so können wir in Ruhe bei durchgehend rund sechs, maximal sieben bis acht Prozent rhythmisch aufwärts kurbeln. Dabei schlängelt sich das Sträßlein kurvenreich dahin.
Nach 2,3 Kilometern zweigt scharf links ein schmales Sträßchen nach Hoffeld ab. Diesen Weg könnte man auch nehmen. Von Hoffeld gelangt man dann nach Murrhärrle und somit wieder auf die hier beschriebene Strecke. Diese verlässt nach etwa 2,8 Kilometern den schönen Mischwald, wo man dann rechts eine hübsche Aussicht genießt. Im offenen Gelände gewinnen wir nun auf ziemlich flacher Strecke nur noch läppische vierzig Höhenmeter bis zum Waldrand hinter Kieselhof, wo man nun links abbiegen und zurück ins Murrtal fahren kann, oder aber man folgt der Straße weiter geradeaus, um nach Grab oder zur Hohen Brach zu kurbeln.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen