VERY important message
Wir haben gerade mit Login-Problemen zu kämpfen. Bitte habt Geduld, während wir dies beheben.

Kohlberg (Sauerland) (505 m)

Westanfahrt - Im Wald auf toller Herbstpassage dem Kohlberg entgegen.

Auffahrten

Von Seppman – Der Startpunkt liegt unterhalb der beeindruckenden Burg Altena, die ja möglicherweise dadurch bekannt ist, dass hier im Jahre 1912 die erste ständige Jugendherberge der Welt eingerichtet wurde. (Die Burg wird nach wie vor als Jugendherberge genutzt und hat 55 Betten.) Nach einer kurzen Abfahrt von der Fritz-Berg-Brücke (von der B 236 kommend über die Lenne, Ausschilderung: Hemer, Evingsen, Dahle) ziehen sich die ersten 4 Kilometer mit konstanten 2 bis 3 Prozent durch ein typisches Industrietal dieser Gegend (Drahtwerke, Drahtwerke und noch mehr Drahtwerke).
Nach dem Abzweig nach Dahle/Neuenrade (rechts, hier zugleich Einmündung der Anfahrt aus Iserlohn und Hemer) geht es zunächst in gleichen Steigungsraten weiter nach Dahle bis an den Fuß des Kohlbergs bei Kilometer 6,5. Ab der Fußgängerampel in Dahle steigt es zunächst mit 6 Prozent, um dann nach einer scharfen Rechtskurve (Schlecker) den bisher angenehm rollenden Kletterer mit einer Rampe von 12 Prozent zu überraschen. Nach der Kehre am Kriegerdenkmal geht es mit angenehmen 3 bis 6 Prozent am Waldrand über Dahle weiter bergauf. Nach einer weiteren Kehre bei Kilometer 8,4 führen die letzten 1,5 km im Wald zum Kohlberg hinauf.
Wer diese Seite als Abfahrt vom Kohlberg nutzt, sollte insbesondere im Waldstück den Zustand der Straße im Auge behalten.
14 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:34:55 | 07.08.2016
siklist
Mittlere Zeit
00:35:53 | 07.08.2013
Airborn
Dolce Vita
00:41:32 | 01.05.2014
Airborn
Von Coca_Coela – Im Stadtzentrum von Neuenrade biegt man von der B229 an der großen Kreuzung Richtung Dahle auf die Dahler Straße ab. Die breite Straße führt bald aus dem Ort hinaus und beginnt sich schließlich mit einigen Serpentinen Richtung Passhöhe zu winden. Die Steigung liegt relativ konstant irgendwo zwischen 6 und 7 %. Da die Straße nur zum kleineren Teil durch den Wald führt, kann man immer wieder einen Blick zurück ins Tal werfen; die Aussicht ist aber auch nicht gerade spektakulär. Weiter und steiler blickt man anderswo – etwa von Aussichtsturm auf dem Gipfel. Am Wanderparkplatz ist die Passhöhe erreicht, wer ein paar Höhenmeter schinden will, kann noch bis zum Ende des Parkplatzes weiterfahren.
16 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:11:41 | 25.05.2017
metal
Mittlere Zeit
00:12:42 | 10.09.2016
Kopite
Dolce Vita
00:13:17 | 21.06.2017
Kopite

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen