VERY important message

Kreinberg (377 m) Tannenbüschlein, Oberbalbacher Berg

CIMG2738.

Auffahrten

Von kletterkünstler – Gegenüber der Kirche biegen wir von der Ortsdurchgangsstraße nach Norden in die Messelhäuser Straße ab. Sogleich wird es steil. Zehn bis zwölf Prozent liegen auf den ersten vierhundert Metern an. Dabei bewegen wir uns zunächst noch im Ort, der aber trotz der Steigung rasch zurückgelassen wird. Vor dem Ortsende fällt eine sehr steile Straße auf, die links wegführt, aber leider den Google Earth-Aufnahmen nach zu urteilen nicht durchgehend befestigt ist.
Wir passieren einiges an gelagertem Holz, dann tauchen wir in einen baumreicheren Abschnitt ein, ehe wir am Waldrand entlang bei acht bis neun Prozent weiter aufwärts streben. Die Landschaft öffnet sich, Äcker breiten sich aus und die Steigung geht nun langsam zurück. Für dreihundert Meter wird es dann sogar fast flach. Zeit, um mal einen Blick zurück ins Tal zu werfen. Ganz schön was gutgemacht auf der kurzen Strecke. Das Sträßlein schlängelt sich nun durch die Felder und hat noch eine Gemeinheit parat. Die letzte Rampe, immerhin vierhundert Meter lang, knackt noch einmal knapp die Marke von zehn Prozent. Dann aber ist es geschafft und wir rollen hinab in Richtung Messelhausen.
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von kletterkünstler – Diese Auffahrt ist zweigeteilt: Die ersten 600 Meter sind knüppelsteil, dann wird es deutlich einfacher. Der Startpunkt ist der Abzweig des Bützleinsweg von der K 2847 in Oberbalbach gleich neben der bereits beschriebenen Südauffahrt. Nach achtprozentigem Beginn wird es mit Verlassen des Ortes deutlich kniffliger. Zwischen Bäumen, Weiden und später Feldern kämpfen wir uns mit bis zu 14, 15 % dem schmalen Weg folgend meist geradlinig aufwärts.
Nach 600 Wiegetrittmetern ist der Spuk vorbei. Das Asphaltband flacht über sieben und fünf Prozent schließlich komplett ab. Im offenem Ackerterrain können wir beim lockeren Pedalieren mal einen Blick zurück ins Tal und auf die gegenüberliegende Reisfelder Höhe riskieren. Es geht noch einmal kurz aufwärts, dann verlieren wir ein paar Meter und biegen zweimal links ab, um zur Passmarke zu gelangen. Das kann man sich aber ruhig sparen, möchte man nicht eh wieder hinab nach Oberbalbach fahren.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von kletterkünstler – Beim Bahnhof von Zimmern verlassen wir die L 511 in die K 2800, überqueren den Wittigbach und fahren weiter geradeaus nach Messelhausen. Bis dort ist die Steigung äußerst moderat. Auf den ersten 1,5 Kilometer sind es sensationelle drei bis maximal vier Prozent, anschließend um fünf Prozent. Zunächst noch leicht waldig, rücken weiter oben Felder näher an die Straße heran, auf der im Übrigen nicht viel los ist.
In Messelhausen halten wir uns rechts und folgen einfach weiter der K 2800 in Richtung Deubach. Am Ortsende aber nehmen wir den rechts abzweigenden Feldweg als kleine Abkürzung, der dann auch ein wenig steiler ist. Schon bald treffen wir wieder auf die Kreisstraße, der wir nun bei nachlassender Steigung im offenen Gelände nach rechts folgen. Die letzten Höhenmeter gewinnt man, wenn man in einem Rechtsknick geradeaus in Richtung Oberbalbach fährt. Von der Kuppe genießt man auch eine nette Aussicht. Die Abfahrt ist rasant, aber schnell vorbei.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen