VERY important message
Alle Google-Karten auf quaeldich.de sind derzeit deaktiviert, weil Google uns andernfalls 150 US-Dollar täglich berechnen würde. Wir hoffen, im August oder September auf einen alternativen Kartendienst umsteigen zu können.

Kruisberg (165 m)

Amstel Gold Race 2014 Kopgroep

Auffahrten

Von kletterkünstler – Dies ist die klassische Variante hinauf zum Kruisberg. Kommt man auf der Route des Amstel Gold Race von Mechelen nach Wahlwiller, so überquert man die N278, fährt zunächst ein paar Meter abwärts und hält sich anschließend rechts, um direkt wieder nach links einzubiegen. Dieser Straße folgt man abwärts und am Ende um eine Rechtskurve herum. An der folgenden T-Keuzung folgt man dem Weg nach links, überquert einen kleinen Bach und ist am Fuße des Anstiegs angelangt.
Die Steigung hält sich zunächst noch in Grenzen, kommt einem aber schon höher vor als sie ausschaut. Dies könnte damit zusammenhängen, dass man zuvor scharf und entsprechend links auf den schmalen Weg abgebogen ist und so keinen Schwung mit hineinnehmen kann. Die Steigung nimmt zwischen den Wiesen und Weiden hindurch, zu und spätestens wenn die ersten Bäume erreicht sind, geht es richtig los.
Über 9 % werden schließlich schnell zweistellige Werte bis hin zur Maximalsteigung von 17 % erreicht. Es geht dabei gerade durch ein kleines Waldstück hinauf. Nachdem dieser im Jahre 2008 doch ziemlich gerodet wurde, sieht man wie tief es links des Weges hinunter geht. Jedoch schützt eine Holzbegrenzung vor dem unfreiwilligen Absturz durch das Fahren von Schlangenlinien. Selbst der ein oder andere Profi soll hier während des Amstel Gold Races durch den Rückstau schon zum Absteigen gezwungen worden sein.
Windet sich die Straße etwas nach rechts, legt sich die Steigung ein wenig, um anschließend ausgangs des Waldes noch einmal auf maximal 11 % anzusteigen. Schließlich flacht der Weg auf den letzten 100 m endgültig ab, und an der nächsten Kreuzung ist der Hochpunkt auf einer Höhe von 165 m erreicht. Hier kann man es sich auf einer Bank unter einem Baum erstmal gemütlich machen, ehe man schräg links weiter nach Eys und in Richtung Eyserbosweg oder Eyserweg fährt. Geradeaus geht es hinab nach Overeys, rechts über den Schulzberg nach Nijswiller oder in Richtung Baneheide.

26 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:02:12 | 14.04.2018
mifrie72
Mittlere Zeit
00:02:54 | 06.07.2016
majortom
Dolce Vita
00:04:30 | 01.12.2009
petje
Von kletterkünstler – Diese Auffahrt beginnt in Overeys, dem etwas höher gelegenen Teil von Eys. Dort biegt man aus Richtung Simpelveld kommend in den vierten Weg links, den Kelderweg, ein. Aus der anderen Richtung ist es der fünfte Weg rechts.
Nach Verlassen des Ortes verengt sich der Weg und taucht zwischen den Bäumen ein. Die Steigung legt auf 10 % zu. Erst nach Querung der historischen Eisenbahnlinie, der sogenannten Miljoenenlijn, sinkt sie vorübergehend wieder auf etwa 6 %. An dem unbeschrankten Bahnübergang ist Vorsicht geboten! Die historische Eisenbahn verkehrt hier zu touristischen Zwecken dank des Engagements der ZLSM noch. Der Hohlweg ist hier ziemlich verschmutzt, und die Aspahltqualität lässt auch ziemlich zu wünschen übrig.
Für etwa 200 m nimmt die Steigung dann noch einmal auf 8 bis 12 % zu. Dann weichen die Bäume endgültig den Weiden und Feldern, und der Weg flacht auf 3 % ab. Nach insgesamt 900 m ist dann der Hochpunkt an der Kreuzung auf 165 m Höhe erreicht.

7 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:03:38 | 31.08.2013
petje
Dolce Vita
Von kletterkünstler – Dies ist der Weg, der beim Amstel Gold Race auf dem Weg zum Eyserbosweg bergab gefahren wird. Die Anfahrt beginnt im Zentrum von Eys, wo man an der Kirche gegenüber der Grachtstraat, die zum Trintelerberg hinaufführt, in den Wezelderweg einbiegt. Diesem folgt man um eine scharfe Linkskurve herum und nimmt anschließend den ersten Weg rechts, den Zwartebrugweg. Der Fuß des Anstiegs ist erreicht.
Nach kurzem Anlauf folgt nach Passieren eines Hofes ausgangs des Ortes direkt der steilste Abschnitt der Auffahrt. Auf den nächsten 300 m werden Steigungen zwischen 8 und maximal 11 % erreicht. Falls es hier doch jemand schafft, einen Blick zurück zu wagen, wird er mit einem schönen Ausblick über Eys belohnt. Im Hintergrund sieht man auch den Eyserweg und den Eyserbosweg. Auch nach der flachen Brücke über die historische Miljoenenlijn, die immerhin etwas Erholung bietet, und der folgenden scharfen Linkskurve steigt der Weg zunächst weiter mit 7 bis 8 % an. Es folgen 200 entspanntere Meter, ehe noch einmal kurz 9 % erreicht werden.
Der Hohlweg taucht nun zwischen den Böschungen hervor und verläuft auf den letzten 200 m zum Hochpunkt nur noch leicht ansteigend. Dieser ist dann auf einer Höhe von 165 m an der Kreuzung erreicht, wo eine Bank zum Verweilen einlädt.

2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:04:31 | 14.07.2013
petje
Dolce Vita
Von kletterkünstler – Diese Auffahrt ist vielleicht die unbekannteste. Dem Autor wurde sie durch den Jedermannklassiker Limburgs Mooiste im Jahre 2007 erschlossen. Sie startet in der Nähe von Nijswiller. Dort wählen wir den parallel zur N278 verlaufenden Schulsbergweg. Biegt man von der Hauptstraße in den Ort ab, so ist es gleich die erste Straße links. Bis zur Überquerung eines Baches rollt es zunächst noch flach dahin, dann beginnt der Anstieg.
Die Steigung ist zunächst aber noch sehr moderat. Man passiert einen Hof und durchfährt eine erste Linkskurve. In der Mitte des Weges ist dieser immer wieder ein wenig grasbewachsen. Nach einem Rechts- und einem darauffolgenden Linksknick zieht die Steigung dann an und erreicht schließlich 7 bis 9 %.
Nun fährt man geradewegs auf ein strahlend weißes Kreuz in einem kleinen Waldstück zu. Dort folgt man dem Weg weiter nach links, der jetzt zu einer Hohlgasse wird und mit maximal 11 % ansteigt. Doch der Abschnitt ist nicht lang, und wenn sich das Gelände öffnet, ist es auch schon geschafft. Der Schulsberg ist erreicht. Bis zum Kruisberg rollt man nun noch wenige Meter auf ebener Fahrbahn dahin.

5 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:05:03 | 21.08.2013
petje
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Kommentare ansehen