VERY important message
Die Login-Probleme sind behoben. Alles läuft wieder einwandfrei. Danke für die Geduld!

La Bérarde (1713 m)

.

Auffahrten

Von AlpenFan – Für die meisten wird die Fahrt also in dem mythischen Rennradstädtchen Bourg-d’Oisans beginnen. Man fährt die N91 (D1091) Richtung Osten, welche noch keine Steigung aufweist. Nach ca. 5 km muss man sich dann in Les Clapiers entscheiden: Fährt man nach links, ist das die Auffahrt zum Col du Lautaret und Richtung Les Deux-Alpes, fährt man nach rechts auf die D530 Richtung Vénosc, gelangt man nach La Bérarde.
Diese Auffahrt beginnt mit Steigungen um die 3 %, während man in ein wunderschönes Tal fährt. Der Fluss Vénéon ist unser ständiger Begleiter. Im weiteren Verlauf kommt man an einem Stausee vorbei, wo der Blick auf die umliegenden Berge frei wird. Kurz nach dem Stausee folgt die einzige Schwierigkeit: Zwar hat der gesamte Anstieg eine durchschnittliche Steigung von nur 5 %, doch erwartet einen hier eine etwa 1 km lange Rampe mit ca. 17 %. Man schaut aus dem Tal die linke Hangseite hinauf, an der sich die gewaltigen Serpentinen nach oben schlängeln. Dieses Stück verlangt einem alles ab, wobei man danach mit einem umso schöneren Bergpanorama belohnt wird. Es geht nun teilweise auch mal abfallend weiter, immer am Fluss entlang. Der Endpunkt ist ein Parkplatz, und zur Rechten kann man über eine Brücke auf einen Campingplatz fahren. Die Aussicht ist grandios.
Am Ende noch ein kleiner Tipp: Man sollte auf dem Rückweg auf Höhe des Örtchens Les Ougiers (rund 4 km vor Rückkehr auf die N91) rechts in eine kurze, steile Straße fahren, an deren Ende man sogar durch einen Zielbogen fährt. Dort befindet sich ein, schon an der Hauptstraße ausgeschildertes, kleines Radsportmuseum, dessen Besuch sehr lohnenswert ist.
28 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
01:39:42 | 08.06.2006
stef2001
Mittlere Zeit
01:55:20 | 11.05.2018
mario20826
Dolce Vita
02:43:00 | 21.08.2008
slowmotion_ajl

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen