VERY important message
Die Login-Probleme sind behoben. Alles läuft wieder einwandfrei. Danke für die Geduld!

La Toussuire (1705 m)

der Panoramablick vom Ziel ist lohnenswert.

Auffahrten

Von TorstenJ – Wir starten in Saint-Jean-de-Maurienne am Rond-Point (Kreisverkehr) des Clapeys und folgen vorerst in südwestlicher Richtung der D926, welche auch zum Col de la Croix de Fer führt. Nach 3,6 km verlassen wir die monoton geradeaus verlaufende Straße und halten uns an der D78 rechts.
Nach 8,5 km durchfahren wir Fontcouverte-la-Toussuire, einen Weiler, in dem an einer Scheune auch Kühe mit Tour-Trikots aufgemalt sind (Stand August 2007), und die somit die Zugehörigkeit des Anstiegs zur Tour manifestieren.
Bei Kilometer 10 treffen wir auf eine Gabelung, an der wir uns links halten müssen, um ganz kurz leicht bergab zu rollen und der D78A zu folgen. Würde man hier rechts fahren, ergäbe sich eine weitere, kürzere Variante über La Rochette hoch nach La Toussuire.
Auf den verbleibenden acht Kilometern durchquert man die kleinen Orte Villarembert und Le Corbier. Die letzten 2,5 km nach La Toussuire stellen mit unter 5 % Steigung keine große Hürde mehr dar.
Um das „richtige” Ziel zu erreichen, muss man in La Toussuire bei Kilometer 17,4 unbedingt erst die zweite Abzweigung nach links nehmen, dann erreicht man das „Wahrzeichen” des Ortes, den Radfahrer aus Holz.
Sehr positiv zu bewerten an dieser Auffahrt ist, dass man recht ungestört ist. Viel Verkehr trifft man nicht mehr an, sobald man die D926 verlässt. Die Straßenverhältnisse sind weitestgehend in Ordnung, aber nicht wirklich gut. Fährt man die Strecke wie beschrieben, ist man auf jeden Fall einen von der Tour de France befahrenen Schlussanstieg einer Etappe nachgeradelt.
21 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
01:03:39 | 16.07.2018
TeamZahnrad
Mittlere Zeit
01:19:08 | 13.08.2007
Tuttle
Dolce Vita
02:04:00 | 12.09.2017
Herr Karamalz

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen