VERY important message

Langenburg (440 m)

DSC01200.

Auffahrten

Von tobsi – Die Auffahrt beginnt nicht unmittelbar in Oberregenbach, sondern erst auf der anderen Jagstseite am Knotenpunkt einiger Straßen, die sich im Jagsttal treffen. Der Weg hinauf nach Langenburg ist aber dank guter Ausschilderung gut zu finden.
Zunächst führt die Straße noch im Freien mit Blick auf die über den Baumwipfeln sichtbaren Häuser und das Schloss von Langenburg recht gemächlich bergauf. Das ändert sich auch kaum mit Einfahrt in den dichten Wald. Eine längere Gerade bringt uns langsam zur einzigen Kehre, die sich schön in die Landschaft schmiegt. Hat man diese durchfahren, folgt eine weitere lange Gerade, die einen schnell an den ersten Häusern vorbei nach Langenburg hinein bringt.
An der folgenden Kreuzung biegt man nun rechts ab und befindet sich auf der Hauptstraße, die zunächst durch ein kleines Tor führt. Hat man dieses durchfahren, blickt der Radler auf das prächtige Schloss und die malerische Kulisse einer Art Marktstraße, die links und rechts gesäumt ist von kleinen Cafés und Geschäften. An der Kurve vor dem Schloss hat man wieder ein paar Höhenmeter verloren und man muss sich überlegen, die Fahrt sofort hinunter nach Bächlingen fortzusetzen oder das besondere Flair von Langenburg in einem der Cafés auf sich wirken zu lassen.

12 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:09:03 | 02.07.2013
Jan
Mittlere Zeit
00:11:28 | 02.07.2013
Josch
Dolce Vita
00:14:49 | 02.07.2013
Dimos
Von kletterkünstler – Wir starten an der Jagstbrücke in Bächlingen und folgen der Straße nach Langenburg durch den hübschen kleinen Ort. Wo geradeaus die respekteinflößende Alte Steige abzweigt, knickt die Hauptstraße nach rechts weg. Nach Verlassen des Ortes durchfahren wir, umrahmt von Bäumen, eine erste Kehre. Die Steigung ist sehr rhythmisch, bewegt sich durchweg zwischen fünf und sechs Prozent. Die Landschaft zeigt sich lieblich. Wiesen, Weiden, Bäume begleiten uns.
In einem weiten Rechtsbogen pedalieren wir auf die zweite Kehre zu, die in einem Waldstück liegt und den Ziegelbach überquert. Mit Verlassen des Waldes gerät das exponiert auf einem schmalen Vorsprung über dem Jagsttal thronende Schloss Langenburg in unser Blickfeld. Gleichzeitig können wir mit einem Blick ins malerische Jagsttal unseren gewonnenen Höhenunterschied begutachten. Schließlich erreichen wir Langenburg, die Straße flacht ab und man sollte es nicht versäumen zum Schloss abzubiegen und die Talsicht über den Schlossagarten hinweg zu genießen. Möglichkeiten zur Einkehr bietet Langenburg ebenfalls mehr als genug.
3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:11:00 | 29.09.2017
Zugpferd
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:39:47 | 20.05.2012
Wapasha
Von kletterkünstler – Der Name lässt es bereits vermuten: es wird steil! An einem Brunnen bei einem alten Fachwerkhaus können wir uns noch mit kaltem Wasser versorgen oder erfrischen, dann kann die Plackerei beginnen, die uns immerhin mit sensationellen Blicken auf das tollkühn auf einem steilen Felsvorsprung thronende Langenburger Schloss verwöhnt.
Rasch schnellt der Steigungsmesser in den zweistelligen Prozentbereich. In einem langen Linksbogen klettern wir bei bis zu 15 % dem imposanten Schlösschen entgegen. Mangels Bäumen heizt uns die Sonne an heißen Sommertagen zwischen den Wiesen und Feldern so richtig ein.
Schließlich erreichen wir ein kleines schattiges Waldstückchen, das uns mit zwei Kehren und fluffigen 18 bis 20 % beglückt, die aber nur erquetscht, wer die besagten engen Kehren ganz innen nimmt. Während man in der ersten Kehre über eine Treppe zu Fuß abkürzen kann, passieren wir in der zweiten Kehre ein Häusschen und müssen anschließend aufgrund der Steilheit aufpassen, am Vorfahrtsschild nicht umzukippen, da der steile Weg direkt auf der Hauptstraße bzw. dem Gehweg endet.
Schließlich können wir uns zurücklehnen und auf der Hauptstraße durch das historische Zentrum ausrollen. Allerdings sollte man vorher einen Abstecher zum hübschen Schloss machen, die fantastische Aussicht genießen und gegebenenfalls einen Espresso schlürfen oder sich an anderen Köstlichkeiten in einem der zahlreichen Cafés laben.

4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen