VERY important message

Latschau (993 m)

Auffahrten

Von Uwe – Wer auf der Hauptstraße durch das Montafon unterwegs ist, muss an der einzigen ampelgeregelten Kreuzung zwischen Schruns und Tschagguns nach Südwesten abbiegen und der Beschilderung nach Latschau und zur Golmer Bahn folgen. Die Straße beginnt sofort zu steigen und führt durch eine leider ziemlich geschlossene Bebauung in Richtung Latschau, was zu Tschagguns gehört. An einer nach links abknickenden Vorfahrt fahren wir einfach geradeaus weiter (bergab sollten wir an das Stoppschild denken!).
Die nicht gerade verkehrsarme Straße vollzieht, wenn man die größeren Bögen mitzählt, sechs Kehren, und schon ist man an den Wasserspeichern der Illwerke und den dazu gehörenden Kraftwerksanlagen angekommen. Auf der gegenüberliegenden Seite der künstlichen Seen finden wir die Station der Golmer Bahn (Seilbahn) und links das Kraftwerk.
Wenn man vor dem Kraftwerk links und kurz später wieder rechts fährt (Fahrverbot mit allerlei Drohungen), könnte man vermutlich durchgängig befestigt zur Bergstation der Golmer Bahn auf knapp 1900 m Höhe fahren, aber der Weg ist gleich zu Beginn relativ grob asphaltiert und über 20 % steil, was bei feuchter Fahrbahn keinen Sinn macht, auszutesten.
Auch, wenn man statt dem Fahrverbot zu folgen, einfach dem logischen Wegverlauf folgt, findet man sehr bald Steigungen von 20 % und mehr auf Recyclingasphalt und gewalztem Feinkies vor.

Fazit: Eine Fahrt nach Latschau lohnt sich nicht wirklich, es sei denn, dass man hier sein Quartier hat. Wesentlich lohnender ist eine Fahrt zum deutlich höher gelgenen Berghaus Grabs. Der sehr schöne und ruhige Weg dorthin zweigt auf einer Höhe von 813 Metern von der Straße nach Latschau ab.

10 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:17:24 | 07.06.2016
hivibub
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen