VERY important message

Les Deux Alpes (1660 m)

... und bei schönem Wetter.

Auffahrten

Von Chris99 – Die zehn Kilometer lange Straße zieht sich durch teilweise tiefen Mischwald nach oben, wobei zehn nummerierte Serpentinen zu bezwingen sind. Die Steigungswerte sind auf den ersten Kilometern mit acht bis neun Prozent zwar relativ hoch, doch verteilen sich diese sehr gleichmäßig und gehen nicht über zehn Prozent hinaus.
Ab der Hälfte geht die Steigung leicht zurück auf humane fünf bis sechs Prozent, die sich auf weit ausgedehnte Serpentinen ausstrecken. Somit ist die Straße sehr rhythmisch zu befahren, was den Anstieg doch erleichtert. Mit zunehmender Höhe lichtet sich auch der Mischwald und herrliche alpine Panoramen werden sichtbar. An den seitlichen Hängen sind häufig Schiefergesteine zu sehen, die aufgrund der Verwitterung besonders im Sommer sichtbar werden.
Les Deux Alpes selbst ist ein Retortenskiort, wie es viele davon in Frankreich gibt. Übersät mit Hotels, Restaurants und Souvenirläden erfreut die Ortschaft nicht gerade den naturverbundenen Radfahrer. Auch lässt ein weitverzweigtes Skiliftsystem auf den Hochbetrieb im Winter schließen.
Interessant macht Les Deux Alpes die Tatsache, dass der Anstieg 1998 eine Bergankunft bei der Tour de France war. Daher führen auch die Straßenbemalungen mit Aufschriften der bekannten Radprofis. Es war nämlich auch genau der Anstieg, an dem Jan Ullrich die Tour verloren hat, als er bei miserablen Wetter neun Minuten Rückstand auf Marco Pantani kassierte. Diese Ereignisse machen Les Deux Alpes legendär und verleihen der sonst wenig spektakulären Auffahrt doch eine gewisse Atmosphäre.
92 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:33:50 | 04.08.2006
rennradgreg
Mittlere Zeit
00:47:24 | 24.08.2014
Jabba
Dolce Vita
01:44:00 | 17.08.2006
Alfredos
Von Kurzundflach – Wir starten unsere Auffahrt in den Skiort Les Deux Alpes am Abzweig der D 220 von der D 1091 etwa auf halber Strecke zwischen Le Clapier und Le Freney. Diese fast verkehrsfreie, schmale, aber gut asphaltierte Nebenstraße mündet nach ca. 5,8 Kilometern in die breit ausgebaute Hauptauffahrt, ist aber wesentlich angenehmer zu fahren. Während der ersten gut vier Kilometer folgen wir der Straße durch Wald, passieren dabei vier Serpentinen und gewinnen dabei gleichmäßig an Höhe.
Sobald wir aber den Wald verlassen, tut sich vor uns ein spektakulärer Blick über das Romanche-Tal auf. Spektakulär ist er vor allem deswegen, weil die Straße über gut 200 Meter in eine senkrechte Felswand gesprengt wurde und über die niedrige Begrenzung atemberaubende Blicke in die Tiefe erlaubt (und der Alternative mindestens einen halben Schönheitsstern mehr einbringt).
Kurz danach folgt die Straße dem Hangverlauf nach rechts, der Hang legt sich zurück und wir erreichen die kleine Ortschaft Bons. Bis hierhin haben wir 5,8 Kilometer und 430 Höhenmeter zurückgelegt. Dann biegen wir nach rechts ab und folgen der breiten D 213 die letzten 300 Höhenmeter hinauf nach Les Deux Alpes oder nehmen die D 213 hinab nach Le Freney d’Oisans.
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Kommentare ansehen