VERY important message

Les Garettes (1548 m)

In den 17 Kehren liegt etwas loser Schotter

Auffahrten

Von poli – Die ersten vierhundert Höhenmeter bis zur Abzweigung der Naturstraße oberhalb der kleinen Ortschaft Euloz könnten auf der Route, die nach Randonne hochführt, zurückgelegt werden. Ich empfehle aber, den im Folgenden beschrieben Direkteinstieg zu nehmen. Er führt durch den prächtigen Kastanienhain über dem Dorf und erreicht danach über eine knackige Rampe kurz vor Euloz die breite Straße.
Der Start liegt rund 200 Meter östlich der Kirche von Fully. Man zweigt von der Dorfstraße ab und fährt mit leichter Steigung über drei Kehren den Berg hoch. Nach der dritten Kehre folgt ein Flachstück durch den alten Dorfkern. Nachdem die Häuser hinter uns liegen, beginnt es wieder anzusteigen. Die folgenden vier Kehren durchqueren ein Gebiet mit etlichen uralten Kastanienbäumen. Dann zweigt unser Weg rechts ab und überquert mit einer kurzen Zwischenabfahrt ein wildes Tobel.
Gleich nach der Brücke folgt ein erstes Steilstück, welches mit zwei tollen Kehren überwunden wird. Nach der oberen Kehre bleibt es noch für etwa 150 Meter steil. Ab der Stelle, wo die Trasse der Standseilbahn über die Straße führt, wird es für einige Meter etwas flacher. Nach einem weiteren Bach zieht es aber wieder an. Dieser anstrengende Abschnitt zeigt schön die Wirkung der alternativen Relativitätstheorie auf: Die verbleibenden 800 Höhenmeter erscheinen einem trotz durchschnittlichen 10 % tatsächlich relativ flach.
Die Abkürzung mündet in die größere Straße und wir folgen dieser für rund einen Kilometer. Nach einer kurzen Lawinengalerie ist die Abzweigung nach Les Garettes ausgeschildert. Der Zustand der Naturstraße ist recht gut. Einzig in den obersten der 17 Kehren liegt etwas loser Schotter.
Der größte Teil des oberen Abschnitts führt durch mehr oder weniger dichten Wald. Zwischendurch gibt es aber immer wieder offene Stellen, die schöne Aussichten zulassen. Auf rund 1100 Metern finden wir beim Weiler Planuit den ersten von zwei Brunnen am Straßenrand. Zum zweiten kommen wir dann etwa dreihundert Höhenmeter weiter oben. Kurz vor dem Ziel überqueren wir die Strecke des Berglaufs. Der Tiefblick entlang den Gleisen ist wirklich atemberaubend.

1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen