VERY important message

Luisenburg (688 m)

DSC01342.

Auffahrten

Von tobsi – In Wunsiedel ist die Freilichtbühne oft angeschrieben, so dass man den Weg hinauf zur Luisenburg gut finden sollte. Im Tal der Röslau fährt man zunächst noch flach bis zum Abzweig nach Breitenbrunn, wo der Anstieg mit höheren einstelligen Steigungswerten beginnt. Entlang einer Art Allee, die bis auf einen kurzen Knick auf Höhe der Anschlussstellen zur B303 kerzengerade die Hänge der Luisenburg hinaufführt, können wir die Umgebung genießen. Nach einem kurzen Flachstück unter der B303 hindurch können wir im weiteren Verlauf in ein Waldstück blicken, in das die Straße wieder geradewegs hineinzieht. Mit jedem Meter wird es hier steiler, bis etwas mehr als 10 % erreicht sind und wir zu einem Gasthof kommen. Hier macht die Straße einen Rechtsknick, wo sie kurz verflacht, dann nach links wieder steiler werdend bergan führt. Ist man den ersten Parkplätzen vorbei, nimmt man den Schlussteil in Angriff, der es nochmals in sich hat. Das schmale Sträßchen führt steil ansteigend in Richtung Freilichtbühne, die links gut auszumachen ist. Man fährt vorbei an gastronomischen Einrichtungen und erreicht man nach rund 300 m einen zweiten Parkplatz, wo die Auffahrt völlig verflacht und ihr Ende findet. Auf einer noch für mehrere hundert Meter asphaltierten Straße kann man in Richtung Kösseine fahren. Vorbei am Haberstein muss man aber hier dann mit geschotterten Waldwegen vorlieb nehmen, die aber, ohne gesicherte Gewissheit, recht gut fahrbar sind.

5 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen