VERY important message

Magis (276 m) Dorpsstraat, Lobos, Stroevenbos

Auffahrten

Von kletterkünstler – Wir beginnen unsere Auffahrt in der Ortsmitte von Sint-Pieters-Voeren, das um 1660 erbaut wurde. Sogleich passieren wir das Schloss Commanderie (Kommende), in dessen Park das dieser Region den Namen gebende Flüsschen Voer entspringt, sowie die aus dem Jahre 1730 stammende und unter Denkmalschutz stehende Sint-Annakapel. Zum Abzweig nach Rullen-Brabant führt die Straße wieder leicht abwärts. Anschließend rollen wir nur leicht bergauf und können dabei die Blicke über das grüne Tal schweifen lassen.
Interessant wird es dann erst auf dem letzten Kilometer. So langsam nimmt die Steigung zu, bis schließlich die Maximalsteigung von 8 bis 9 % erreicht ist. Diese Abschnitte sind aber immer nur kurz und wechseln sich mit etwas flacheren Teilstücken ab. Dabei führt die rau asphaltierte Straße recht geradlinig den Hang entlang des in vornehmem Abstand liegenden Stroevenbos hinauf. Nach 3 km hat die Kletterei dann an der flämisch-wallonischen Grenze und der Nationalstraße ein Ende. Wirklich kräftezerrend war das nicht. Dazu ist die Steigung über Rullen-Brabant da.
In diesem Sinne ein kleiner Tourentipp rund um dieses Plateau: Von Sint-Pieters-Voeren zunächst nach Rullen, über Saint-Jean-Sart hinunter zur Abbaye du Val Dieu im Tal der Berwinne, hinauf nach Holliguette oder wenig weiter westlich über den Grijze Rots, weiter nach Les Waides, wieder über Saint-Jean-Sart in das Tal der Berwinne und über Bushaye und Aubel wieder hinauf zur N608, schließlich über den, die oder das Magis wieder hinunter nach Sint-Pieters-Voeren, von wo aus sich weitere schöne Strecken durch die Voerstreek, wie beispielsweise hinauf nach De Planck, anbieten. Klettermöglichkeiten gibt es hier zur Genüge.

13 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:08:21 | 10.09.2017
pasta basta
Mittlere Zeit
00:09:50 | 28.03.2019
gkn
Dolce Vita
00:10:55 | 05.09.2014
ste7an

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen