VERY important message

Mannshaupten (429 m) Sulzbuckel

Mannshaupten 07. Zwischen dem Frühlingsblühen zeigt sich der erste Teil des Anstieges.

Auffahrten

Von hage – Der Anstieg beginnt beim Abzweig der K1916 (Verbindungstraße zwischen Schorndorf-Schornbach und Berglen-Birkenweißbuch) in die K1867 auf einer Höhe von 277 m. Die ersten 600 m, bis zur ersten Kehre geht es mit etwas über 7 % bergan. Auf der Geraden danach fällt die Steigung auf rund 6 % ab und bleibt bis zur Passhöhe auf diesem Niveau. Hier hat man Muße um den Blick über das Schornbachtal schweifen zu lassen und den Südanstieg nach Buhlbronn am Gegenhang auszumachen. An der zweiten Kehre sind etwas über 1 km und ca. 70 Hm zurückgelegt, bald danach taucht der Ortseingang Mannshaupten auf.
Unser Weg führt uns geradeaus durch den Ort, danach kurzzeitig etwas flacher werdend durch Streuobstwiesen und nach rund zwei Kilometern zum Waldrand. Mit Erreichen des Waldrandes wechselt der Belag von Asphalt auf Naturstraße (wassergebundener Belag), der jedoch, bis auf die Übergangsstelle, gut zu befahren ist. Die Passhöhe (429 m) ist noch im Wald, nördlich des Sulzbuckels, an einem Wegedreieck erreicht.
Die Weiterfahrt erfolgt geradeaus nach Hößlinswart, ebenfalls bis zum Waldende über die Naturstraße (also insgesamt 850 m wassergebundener Belag).
Bei der Weiterfahrt ist eine Sperrschranke zu beachten und wiederum beim Belagswechsel Vorsicht walten zu lassen.
Von Hößlinswart geht es über Rohrbronn ins Remstal oder übers Buchenbachtal Richtung Winnenden.

2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen