VERY important message

Millstätter Almstraße (1620 m) Schwaigerhütte

-05-22 (04) Millstätter Almstraße.

Auffahrten

Von zelfkweller – Der asphaltierte Teil dieser Auffahrt weist eine Durchschnittsteigung von 8,6 % auf. Diese Durchschnittsteigung wird aber dadurch verzerrt, dass der 1,5 km lange Zwischenabschnitt auf dem Millstätter Berg kaum Höhenmeter aufweist. Die Steigung der anderen Abschnitte ist also erheblich höher.
Die Auffahrt besteht aus ziemlich unterschiedenen Teilen. Sie beginnt in Millstatt am See beim Stiftsmuseum Millstatt an der B 98, der Durchgangsstraße am Nordufer des Millstätter Sees. Hier fahren wir in die Aribonenstraße, die sich, mit anderen Namen, durch Millstatt in Richtung Kleindombra und Obermillstatt windet. Die Auffahrt ist hier sofort ziemlich steil und hat leider einigen Verkehr, aber die Straße ist breit und gut ausgebaut.
Nach dem Ortsausgang von Millstatt fahren wir weiter hoch, bis wir nach 1,75 km auf die Obermillstätter Landesstraße treffen, die Hauptstraße auf dem Millstätter Berg. Hier fahren wir nach links. Dieser Zwischenabschnitt auf dem Millstätter Berg ist so gut wie flach. Auf 1,5 km überwinden wir hier nur 50 Höhenmeter.
In Tschierweg, beim großen Schild, fahren wir nach rechts, und hier beginnt die eigentliche Millstätter Almstraße. Sie hat einen prima Straßenbelag, kaum Verkehr und ist mit grünen Wegweisern gut ausgeschildert. Sie windet sich schön durch meist offenes Gelände und Wiesen hoch und bietet schöne Aussichten auf den Millstätter See und die dahinter liegenden Berge auf der Südseite des Unteren Drautals. Dies ist meiner Meinung nach der schönste Teil der Auffahrt.
Auf 1180 Meter Höhe befindet sich die Mautstelle, gleich hinter der Ortschaft Öttern. Ab hier wird der Straßenbelag merklich schlechter. Mir scheint das unlogisch: Die mautfreie untere Almstraße ist von bester Qualität, der obere Teil, für den man zahlen muss, ist viel schlechter. Aber was weiß ein einfacher Holländer nun von Bergstraßen. Kurz nach der Mautstelle führt die Straße in den Wald. Nach einem weiteren Kilometer hört der Asphalt auf und es beginnt der Schotterteil. Vielleicht kann jemand den mal hochfahren und dann diese Beschreibung ergänzen.
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen