VERY important message

Mittelberg (Neckar) (296 m) Neckarhalden

IMG 3293.

Auffahrten

Von kletterkünstler – In Guttenbach am Neckar ist die Richtung schnell klar. Wir müssen passenderweise in den Bergweg, der von der Mörtelsteiner Straße abzweigt, welche nach Mörtelstein als wunderbarer Radweg direkt am Neckarufer entlang führt und dabei die Staustufe und Schleuse Rockenau passiert. Der Weg auf den Mittelberg legt gleich mal richtig los. Bereits im Ort erreicht die Steigung knackige 8 bis 9 %. Nach 300 Metern – mittlerweile im Grünen – wird es gar zweistellig, knapp zumindest. So gewinnen wir auf einer langen Geraden rasch an Höhe. Am Waldrand lädt eine Bank bereits zu einer Rast ein. Hier genießt man einen schönen Blick auf Neckargerach und Guttenbach im Neckartal.
Dann geht es in den Wald und mit der Aussicht ist es vorbei. Es folgen zwei Kehren im Abstand von 300 Metern. Im Inneren der ersten steht eine Schutzhütte. Die Steigung pendelt zwischen 5 und 8 %. Anschließend beschreibt das gut asphaltierte Weglein über einen Kilometer lang kontinuierlich eine Linkskurve. Nach zwei Kilometern lassen wir den Wald zurück und pedalieren zwischen Feldern, linker Hand die Aussicht über die Binauer Neckarschleife genießend, auf nun fast flachem Wege gemütlich zum höchsten Punkt.
Anschließend rollen wir hinunter zum Aussichtspunkt Linde, wo wir dann zwischen der Weiterfahrt nach Neckarkatzenbach und Breitenbronn wählen können. Dort geht es dann in den Kraichgau oder den Kleinen Odenwald, oder wieder zurück ins Neckartal.
3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen