VERY important message
Alle Google-Karten auf quaeldich.de sind derzeit deaktiviert, weil Google uns andernfalls 150 US-Dollar täglich berechnen würde. Wir hoffen, im August oder September auf einen alternativen Kartendienst umsteigen zu können.

Mont Sainte Odile (760 m) Odilienberg

... dem alten Gemäuer auf dem Odilienberg.

Auffahrten

Von Torsten – Der Aufstieg beginnt in Klingenthal (310 m) auf der D426. Noch im Ort steigt die Straße an, und hinter dem Ortsausgangsschild taucht man in den Wald ein, durch den der Weg sich im weiteren schlängeln wird.
Kehren im engeren Sinn gibt es nicht, dafür befindet sich an der rechten Straßenseite fast ständig eine kleine Steinmauer. Die Straße steigt durchgängig mit 5–6 % und ist für den teilweise starken Kraftfahrzeugsverkehr gut ausgebaut.
Am oberen Ende gibt es auf der linken Seite einen großen Parkplatz, auf den man durch einen kleinen Kreisverkehr kullern muss. Geradeaus kommen weitere Parkplätze, und am Ende sieht man bereits die Klostergebäude. Nach einem Rundgang, den man ganz unbedingt machen sollte, führt die kleine Straße vom zweiten Parkplatz in Richtung St. Nabor direkt steil und durch einige Kehren und weite Kurven hinab ins Tal. Während der Abfahrt schien mir diese Seite etwas lohnender für eine Auffahrt... beim nächsten Mal.

28 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:33:00 | 07.08.2010
Flachlandtiroler
Mittlere Zeit
00:42:00 | 18.07.2010
Tuba_Tom
Dolce Vita
00:55:00 | 07.04.2010
Tuba_Tom
Von jansahnerfan – In Barr, einem der vielen malerischen Weindörfer an der Elsässer Weinstraße, sucht man die Beschilderung in Richtung Mont Sainte Odile. Die Straße (D854) führt zunächst leicht ansteigend aus dem Ort heraus nach Westen in ein Tal hinein. Ab Ortsausgang Barr ist die Strecke fast vollständig von Wald gesäumt, bietet also im Sommer genug Schatten.Die zwei Kilometer hinter Barr sind auch gleich die anspruchsvollsten des ganzen Anstiegs, es geht mit einem Schnitt von etwa 8 % nach oben. Zur Linken (also im Süden) liegt das Château du Haut Andlau so gut im Wald versteckt, dass man es leider nicht zu Gesicht bekommen. Nach knapp 6 km durchfährt man eine Serpentine, hinter der die Steigung zurückgeht und die Straße nach Nordosten führt.
Etwa bei Kilometer 8 der Auffahrt folgt die nächste Serpentine, von der aus eine Straße nach Obernai hinunter abbiegt. Man fährt aber weiter auf der D854 bergauf in Richtung Westen und erreicht nach einem Kilometer die Kreuzung mit der D426, die von Le Hohwald aus zum Mont Sainte Odile hochführt. Auf der D426 fährt man dann die letzten etwa 1,5 km nach Norden, wobei die Steigung dabei zunächst noch weiter abflacht, die Straße dann sogar für ein kurzes Stück abfällt und erst in der Nähe des ersten Parkplatzbereiches der Klosteranlage wieder anfängt zu steigen. An einem sonnigen, warmen Tag sollte man oben dann vorsichtig sein, dass man nicht umgefahren wird. Es ist immer Einiges los am Mont Sainte Odile.

9 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
01:01:00 | 12.10.2003
Kletterkönig120
Dolce Vita
Von euphrasine – Die Anfahrt beginnt kurz nach Ottrott bei der Abzweigung der D35 nach Saint Nabor (Hinweisschild Mont St. Odile). Zunächst führt die Strecke über ca. 1,6 km kerzengerade mit mäßiger Steigung auf einer gut ausgebauten Straße bis nach St. Nabor. Im Ort folgt man der Beschilderung links und kommt kurz darauf auf die schöne und wenig befahrene Straße zum Odilienberg. Die Strecke ist vollständig bewaldet und auch an Tagen mit hoher Temperatur sehr angenehm zu fahren. Nach ca. 3,5 km und einigen Serpentinen kreuzt man die Straße, die von Heiligenstein kommt. Hier weiter den Hinweisschildern folgen, bis man nach ca. 2 km auf die vielbefahrene D854 trifft. Die letzten ca. drei Kilometer führen mit einer schwachen Steigung und einer kurzen Abfahrt bis zum Ziel.

14 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:30:00 | 18.06.2013
le Saucisson
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:38:31 | 05.07.2009
euphrasine
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Kommentare ansehen