VERY important message

Monte Ray (1860 m)

Völlige Einsamkeit

Auffahrten

Von stb72 – Der leicht zu übersehende Abzweig liegt an der anfangs gemeinsamen Straße zum Lago della Rovina und nach San Giacomo. Er befindet sich gleich nahe der Kreuzung, wo die Straße aus dem Valle Gesso und diejenige direkt aus Entraque zusammentreffen.

In insgesamt 14 Kehren geht es nach oben, und auch ansonsten ist es ein kurviges Vergnügen. Die ersten vier und die letzten sieben tornanti folgen in relativ kurzen Abständen, die drei dazwischen sind dagegen sehr ausladend und queren den Hang etwas nach Süden. Bereits recht bald sieht man schön über die verschiedenen Seitentäler hinweg, was nach oben natürlich immer schöner wird. Es tauchen auch noch teilweise schneebedeckte Berge auf, der Cima della Argentera mit 3279 m Höhe dürfte aber leider ganz knapp nicht zu sehen sein.
Im oberen Teil hat man auch häufig Blicke auf die bisherige Trassierung und den Lago di Piastra im Tal. Die innerhalb der kurzen Distanz schnell gewonnene Höhe wirkt hier durchaus beeindruckend. Ganz oben kann man dann auch die Ebene hinter Cuneo im Dunst erahnen.

Noch ein paar Informationen zum Abschluss:
– zur Steigung gibt es nicht viel zu sagen, niemals unter 7 % und niemals über 13 % ermöglichen ein gleichmäßiges fahren
– der einzige Fremdwasserkontakt ist nach 6 km ein magerer abseitiger Wasserfall, also auffüllen von Bidons geht nicht
– bei der Abfahrt wie bereits erwähnt aufpassen, hier kommt im Ernstfall sicher relativ selten Hilfe vorbei


1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Kommentare ansehen