VERY important message
Das Redesign des quaeldich.de-Pässelexikons ist online. Bitte gebt Feedback im Forum.

Neusitzer Ranken (497 m)

Letzte Kurve.

Auffahrten

Von Frankenpedaleur – Startpunkt in Neusitz ist die St2250 kurz hinter der A7 an der Kreuzung zur AN33 in Richtung Osten. Links der Staatsstraße verläuft ein Radweg, der auch genommen werden sollte, da die Straße hinauf zum Neusitzer Ranken stark befahren ist – was den Genuss der Strecke doch sehr trübt.
Die Steigung liegt hier bei moderaten etwa 5–6 %. Allerdings muss man nach einem guten Kilometer dann doch auf die Straße wechseln, da der Radweg hier endet.
Nach der anfangs geraden Strecke kommen dann wenigstens ein paar Kurven, die etwas Abwechslung bringen. Dennoch kann man froh sein, wenn man den Scheitelpunkt im angrenzenden Wald erreicht hat und noch am Leben ist! Einzig und allein ein Blick zurück auf das im Tal gelegene Rothenburg ist hier lohnenswert.

4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von kletterkünstler – Die St2250 wird von Rothenburg kommend von einem schönen Radweg begleitet, den man auch nutzen sollte. Gegenüber der Ortseinfahrt von Neusitz trifft dieser auf die AN33. Hier geht es los. Wir fahren also in den Ort hinein, wo wir nicht den Radschildern in die Alte Steige folgen, sondern gleich bei der ersten Möglichkeit halbrechts abbiegen. An der zweiten Kreuzung folgen wir der Horabacher Straße nach links. Die Steigung hält sich in Grenzen.
Am Ortsende biegen wir schließlich links in einen Wirtschaftsweg ab. Es geht flach durch Wiesen, Felder und entlang einiger kleiner Seen, während links der Ort liegt. An einer T-Kreuzung halten wir uns rechts, und unter Apfelbäumen geht es nun endlich zur Sache. Zunächst mit 8 bis 10 %, bäumt sich der schmale Weg im Wald, wo er zum Radweg wird, mit 13 bis maximal 15 % auf. Wir befinden uns dabei unmittelbar neben der St2250, von der uns nur einige Bäume trennen. An zwei Bänken mit Tisch in einer Rechtskurve ist es dann geschafft.
Eine S-Kurve und eine kurze Gerade trennen uns noch vom Endpunkt Neusitzer Ranken, wo wir einem feldwegbreiten Sträßlein durch den einsamen Wald nach Aidenau oder die Staatsstraße querend ebenso durch den Wald nach Linden pedalieren können. Nicht mehr weit entfernt ist die über dem gleichnamigen Ort thronende Burg Colmberg, ein lohnenswertes Ziel mit einer grandiosen Aussicht. Weiter im Norden locken der Büttelberg und die Wildbadsteige.


1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen