VERY important message

Oberwindsberg (526 m) Steinlohberg

Ostauffahrt von Hüttenbach: Die letzten Meter zum höchsten Punkt.

Auffahrten

Von Frankenpedaleur – Wir beginnen die Auffahrt auf einer Höhe von 391 m in Hüttenbach an der St2241, der Haunachstraße Ecke Birkensteinweg. In diesen biegen wir ein und verlassen ihn kurz darauf rechts in die Kaltenhofstraße. Sofort knickt diese rechts herum ab, also nicht versehentlich geradeaus ins Wohngebiet Am Frühanger fahren!
Auf dieser Straße lassen wir die letzten Häuser von Hüttenbach hinter uns und begeben uns vorbei an grünen Wiesen den Hang hinauf über eine schöne Serpentine nach Kaltenhof. Danach vollzieht der Weg eine Linkskurve nach Oberwindsberg. Geradeaus würde es weiter nach Lilling und dem dortigen Kalksteinwerk gehen, hier also Obacht geben! Es geht über die anschließende Hochebene mit fantastischem Rundumblick in die Fränkische Schweiz, und Oberwindsberg ist schnell erreicht. Die durchschnittliche Steigung beträgt 4,4 %.

14 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:09:48 | 14.10.2017
BabaJo
Dolce Vita
Von Frankenpedaleur – Hier starten wir aus Röhrischhof auf etwa 368 m Höhe und folgen dem Weg nach Freiröttenbach. Dort teilt sich die Straße, rechts würde es nach Unterwindsberg und zu einer weiteren Auffahrtsvariante gehen.
Wir biegen allerding erstmal links ab nach Lillinghof durch das folgende Waldstück, in dem laut Straßenschild bis zu 15 % Steigung auf uns warten. In Lillinghof biegen wir rechts ab und fahren entspannt über die Hochebene bis Oberwindsberg. Die durchschnittliche Steigung beträgt hier 4,4 %. Aber der Schein trügt, nimmt man den Hauptanstieg von Freiröttenbach bis Lillinghof, so schlägt dieser Abschnitt auf 1,45 km und 138 HM mit 9,5 % zu Buche!

10 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Frankenpedaleur – Auch hier starten wir wie zuvor in Röhrischhof und folgen allerdings in Freiröttenbach der Straße durch den Ort nach Unterwindsberg und biegen nicht links ab. Gleich zu Beginn geht es steil hinauf, und auch hier sind 15 % schnell erreicht. An der Kapelle St. Martin biegen wir links ab die Martinsleite hoch, und nach Durchfahren des Waldstücks kommt man direkt in Oberwindsberg am Ziel an.
Auch hier muss man differenzieren, was die Steigung betrifft. Die Gesamtstrecke hat eine durchschnittliche Steigung von 5,1 %, der Abschnitt von Freiröttenbach bis Anhöhe Martinsleite allerdings mit 145 Hm auf 1,54 km eine Durchschnittssteigung von 9,4 %.

10 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:10:24 | 14.10.2017
BabaJo
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:13:18 | 01.12.2013
sunnmaster

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Kommentare ansehen