VERY important message

Ochsenweidli (1553 m)

Hübsche Kurven.

Auffahrten

Von tortenbäcker – Büren liegt gleich zu Beginn des Engelbergertals, unweit von Dallenwil. Von der Hauptstraße her kommend, biegt man in Büren rechts ab und erkennt sogleich ein Sackgassen-Schild. Davon sollte man sich nicht beeindrucken lassen, man liegt richtig. Ab hier ist es unmöglich, sich zu verfahren, man folgt einfach dieser Straße bis zu ihrem Ende, kurz unterhalb des Buochserhorns. Gleich zu Beginn der Steigung ist die Aussicht nicht von schlechten Eltern, der Pilatus ist ein ständiger Begleiter im Nordwesten. Je höher man kommt, desto besser ist der Ausblick Richtung Stanserhorn und Ächerlipass im Westen. Im Süden ragt der markante, 2400 m hohe Brisen empor und im oberen Teil der Auffahrt kommen unverhofft sogar die Berner Alpen ins Blickfeld. Rosenhorn, Mittelhorn, Wetterhorn, Mönch und ein wenig Eiger erkennt das geschulte Auge. Die Westseite des Buochserhorns prägt im Wesentlichen das Landwirtschaftsland, durchsetzt mit einigen Bäumen. Dies hat zur Folge, dass die Auffahrt fast dauernd mit einer herrlichen Aussicht aufwarten kann.
Die Steigungswerte sind recht freundlich, vielfach im Bereich 10 % oder noch darunter. Eine wahre Genusstour.
8 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:51:12 | 10.08.2013
tortenbäcker
Mittlere Zeit
00:55:07 | 27.08.2012
Lyon
Dolce Vita
01:35:00 | 15.12.2016
Zaskar55
Von tortenbäcker – Die Fahrt beginnt auf Seehöhe in Ennetbürgen am Kreisel an der Hauptstraße, die von Stans her kommt. Man biegt hier rechts ab Richtung katholische Kirche. An dieser rollt man kurze Zeit später vorbei und gewinnt stetig an Höhe. Anfänglich kann man noch den tollen Ausblick Richtung Vierwaldstättersee und Rigimassiv genießen. Schon bald aber taucht man in den kühlen, nordseitigen Wald ein. Die Strecke ist von nun an meist bewaldet, bis man in die Straße einbiegt, die von Büren hoch führt.
8 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Kommentare ansehen