VERY important message

Ottenberg (680 m)

IMAGE 075.

Auffahrten

Von Herr_ – Von der Ortsmitte Richtung Norden fahrend zweigt kurz vor dem Ortsende eine Straße mit Ausschilderung nach Ottenberg ab. Hier beginnt die Auffahrt. Zunächst geht es gemächlich aufwärts nach Bergwilen. Hier zweigt die Straße nach rechts ab, weiter Richtung Ottenberg. Man muss beachten, nicht die erste Straße nach Dottnacht zu nehmen. Kurz darauf wird es für 300 m mit 11 % kurz steil. Anschließend legt sich die Steigung, und die Straße verläuft mit 3–6 % durch den Wald. Sobald sich dieser lichtet, geht die Steigung weiter zurück und wir fahren flach, einmal sogar bergab, bis zum Zielpunkt.

10 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Herr_ – Die Auffahrt beginnt am westlichen Ende von Weinfelden. Von Mauren kommend biegt man von der Hauptstraße rechts ab Richtung Stadtmitte. Nachdem die Bahnlinie überquert ist, biegt man in die nächste Straße rechts ein, die zuvor bereits auf der rechten Seite zu sehen ist. Sie verläuft am Hang über einer deutlich sichtbaren Stützmauer.
Es geht nun mit 5 bis 6 % bis Bürg. Dort fahren wir geradeaus weiter die Burgstrasse hinauf – von rechts kommt die Anfahrt von Unterhard – um nach ca. 600 m mit 9 bis 10 % Werswilen zu erreichen. Auch hier folgen wir der Straße geradeaus mit nun kurz 15 % als steilstem Stück, bis sich kurz vor dem Zielpunkt die Straßensteigung wieder auf 4 % zurücklegt.

11 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:13:43 | 05.10.2018
And
Mittlere Zeit
00:15:03 | 24.09.2018
raufgschwitzt
Dolce Vita
00:17:46 | 09.02.2019
drossi
Von Herr_ – Die Auffahrt beginnt in Unterhard. Hierher gelangt man, wenn man von Berg kommend etwa 50 m vor dem Kreisel in Mauren rechts auf den Radweg einbiegt. Dieser endet an einer Querstraße. Hier muss man – am Startpunkt der Auffahrt – nach rechts abbiegen. Von Weinfelden kommend biegt man von der Hauptstraße ca. 200 m nach Verlassen des Orts links ab und befindet sich dann bereits auf der Straße, welcher wir ab dem Startpunkt folgen.
Es geht sofort mit 9 % Steigung los. Durch zwei Serpentinen geht es meist deutlich über 10 %, maximal bis zu 17 %, ca. 600 m bis nach Oberhard. Wir fahren an schönen Bauernhäusern vorbei, und je höher wir kommen, umso schöner wird der Blick zurück über die Ebene hinter Weinfelden.
In Oberhard fahren wir links und folgen nun 600 m der flacher werdenden Straße bis Bürg. Hier biegen wir rechts in die Burgstrasse ab und folgen dieser wie in der Anfahrt von Weinfelden beschrieben.

3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:13:18 | 12.06.2019
drossi
Dolce Vita
Von Herr_ – Von der Ortsmitte aus nach Norden fahrend kommt kurz vor dem Ortsende ein Weg nach rechts bzw. in Richtung Osten. Hier beginnt die Auffahrt und geht direkt für 600 m in eine Steigung von bis zu 14 % über. Die Straße führt durch Felder. Hiernach geht die Steigung bei Einfahrt in den Wald von zunächst noch 6–7 % für 200 m langsam zurück. Bis Kilometer 1,7 pendelt sie zwischen 3 und 6 %. Nach einem Gehöft folgt eine kurze Abfahrt. An der Straßenkreuzung fahren wir links und erreichen nach insgesamt 4 km den Zielpunkt auf dem Bergrücken. Auf diesem letzten Stück kommen wir noch für eine mögliche Rast am Restaurant Stelzenhof vorbei.

7 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:12:36 | 10.05.2019
drossi
Dolce Vita
Von Herr_ – Dieser Stich führt von Weinfelden auf die Westauffahrt des Ottobergs. Im oberen Teil beinhaltet er ein kurzes, gut fahrbares Stück unbefestigter Straße.
Die Auffahrt hoch zum Restaurant Thurberg besticht durch seine Steilheit. Im letzten Teil sind auf 400 m 78 Hm zu überwinden. Stellen mit über 20 % laden ein, auszuprobieren, was die Beine auf dem Stück hergeben.
Start ist in Weinfelden, wo man zunächst der Schlossgasse und danach der Bachtobelstrasse zum eigentlichen Startpunkt in Richtung Ottoberg folgt. Rechts biegt nach ca. 600 m die Thurbergstrasse ab. Dieser folgt man, bis sie sich in zwei kleine Wege gabelt. Wir nehmen das rechte, schmale Asphaltband. Sofort zieht die Steigung merklich an und bleibt nun für fast einen halben Kilometer bei Steigungsprozenten um die 20 %. Der Puls geht hoch.
Im oberen Bereich wird es endlich flacher. Hier ist noch ein kurzes nicht asphaltiertes Stück zu befahren, was einem mit ca. 13 % angenehm flach vorkommt. Nach einer kurzen Schlussrampe erreicht man die Westauffahrt des Ottobergs, welcher man nach rechts folgt. Links ist schon das Ausflugslokal Restaurant Thurberg zu sehen.

2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:20:54 | 10.05.2019
drossi
Dolce Vita
Von Herr_ – In Hugelshofen fahren wir schräg gegenüber der Kirche in die Wachtersbergstrasse Richtung Süden. Die ersten 2,5 km verlaufen zum Teil über lange Geradeausstücke mit relativ gleichmäßiger Steigung von 6 bis max. 9 %. Anschließend wird es deutlich flacher. Oben an der Querstraße biegen wir links ab und erreichen kurz danach, ebenfalls relativ flach, den als Ziel festgelegten Kreuzungspunkt.
Die Strecke hat sehr guten Asphalt und bietet sich als die beste Strecke für die Abfahrt an. Die schlechteste Abfahrt ist übrigens die Ost-Auffahrt. Hier hat die Strecke sehr viele Schlaglöcher.

6 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:11:22 | 05.10.2018
And
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Kommentare ansehen