VERY important message

Passo del Muraglione (907 m)

Nordanfahrt: Im Serpentinenabschnitt.

Auffahrten

Von AP – San Benedetto in Alpe als Startpunkt der Nordanfahrt ist ein wenig willkürlich gewählt, steigt die strada statale 67 doch schon ab Rocca San Casciano immer am Montone entlang an. Allerdings ist der Anstieg alles andere als durchgehend, ab Portico e San Benedetto gibt es immer wieder flache und sogar abfallende Straßenabschnitte. San Benedetto in Alpe bietet sich deswegen an, weil es ab dort länger und steiler, wenn auch nicht ständig, nach oben geht. Zudem fällt dort von Nordwesten die Straße über den Passo Peschiera ab.
Von San Benedetto in Alpe bis zur Passhöhe absolviert man drei jeweils etwa zwei Kilometer lange „Steilstücke“ mit 5 bis 8 % Steigung, an die sich jeweils ein Flachstück anschließt. Die Straße schlängelt sich vorbei an kleinen Weilern durch das wunderbar grüne obere Tal des Montone. Auf dem Flachstück des dritten Kilometers passiert man die Osteria Nuova, die auf der Grenze zwischen der Romagna und der Toskana steht.
Den die Auffahrt abschließenden Serpentinenteil, erwähnt in der Allgemeinbeschreibung, erreicht man hinter einer Brücke (Ponte Bocci) über den Montone auf dem siebten Kilometer. Die Serpentinen sind wirklich schön zu fahren mit feinen Ausblicken auf die Bergwelt der Alpe di San Benedetto. Das letzte Flachstück lädt zum Zielsprint ein, wobei man aufpassen muss, im Eifer des Gefechts nicht gegen die Mauer zu prallen…

0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen