VERY important message

Passo della Braccina (957 m)

Ostanfahrt: Hinter Fiumicello.

Auffahrten

Von AP – Man legt los im Tal des Rabbi ein gutes Stück oberhalb von Premilcuore, wo an einer Brücke über die Schlucht der Ort Fiumicello ausgeschildert ist. Bis Fiumicello schlängelt sich die Straße für ungefähr zwei Kilometer mit geringer Steigung durch den dichten Wald. Alle naselang stehen kleine Steindenkmäler mit einem Marienbild versehen am Straßenrand.
An den wenigen Gebäuden Fiumicellos vorbei verläuft die Straße fast flach, bevor sie über eine Doppelserpentine kräftig an Steigung zulegt. Auf dem fünften Kilometer folgt ein weiteres Flachstück, das in den Schlussabschnitt übergeht, der bisweilen recht steile Rampen hat. Zur Passhöhe schwingt man sich schließlich über vier kurz hintereinander folgende Kehren hinauf.
Ab Fiumicello sind immer wieder – zum Glück niedrige – Schwellen in die Straße eingelassen. Tendenziell ist der obere Teil der Auffahrt, gerade um die Serpentinen oberhalb von Fiumicello herum, ein wenig offener als der untere Teil hinter der Brücke, weswegen man hin und wieder ein paar schöne Eindrücke von der Landschaft des Nationalparks aufschnappt. Dennoch gibt auf der Strecke über den Braccina der Wald meistenteils den Ton an.

0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Kommentare ansehen