VERY important message

Passo della Crocetta (1056 m)

Erste Serpentinengruppe vor Antea.

Auffahrten

Von helmverweigerer – In San Pellegrino fährt man in nördlicher Richtung und nimmt kurz nach der Ortsgrenze die Abzweigung Richtung Dossena. Eine kurze steile Rampe muss erklommen werden, um den Kreisverkehr auf Höhe der Umgehungsautobahn zu erreichen. Man folgt weiter den Schildern nach Dossena, und durchfährt nun bei angenehmer Steigung ein paar Serpentinen und hat einen schönen Ausblick auf das Tal und die Ortschaft San Pellegrino Terme.
Bald erreicht man die Ortschaft Antea. Hier flacht die Straße ab und geht sogar in eine etwa 1 km lange Abfahrt über. Dabei entfernt man sich aus dem Valle Brembana und fährt in ein Seitental hinein. Am Ende der kurzen Abfahrt, bei der man nicht allzu viel an Höhe verliert, überquert man den Bach, und beginnt danach wieder zu steigen. Bald sieht man hoch über sich die Ortschaft Dossena. Die Straße wurde jedoch mit einer sehr langen Serpentine angelegt, so dass die Steigung durchweg in einem angenehmen Bereich zwischen sechs und acht Prozent liegt. Dafür muss man 6 km bei sehr geringem Verkehrsaufkommen zurücklegen, bis man Dossena erreicht hat. Ausserhalb Dossena gibt es eine Kreuzung, von der es über den Colle San Gallo nach San Givanni Bianco geht. Man sollte aber stattdessen in das Zentrum von Dossena fahren, wo man sich gut mit Vorräten versorgen kann.
Hat man den Dorfplatz erreicht, sieht man am Ende des Platzes die Schilder Richtung Oltre Il Colle und Serina. Diesen Schildern folgt man. Die Straße steigt nun noch einmal etwas an und führt durch bewaldetes Gebiet Richtung Osten. Kurz nach Dossena hat man dann die Passhöhe erreicht. Hier gibt es keinen Grund anzuhalten, denn es gibt lediglich ein komisches Betonding, welches wohl religiöse Zwecke erfüllt. Aufgrund des Waldes gibt es hier oben auch keine besonderen Ausblicke.
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen