VERY important message

Passo della Scoffera (674 m)

Boasi, einzige Ortschaft auf der Nordauffahrt

Auffahrten

Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
9 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:59:13 | 09.04.2013
Jan
Mittlere Zeit
Dolce Vita
01:01:24 | 09.04.2013
Bergbert
Von helmverweigerer – In Ferriere zweigt die Straße in eine Autobahn ab, welche durch einen Tunnel Richtung Genua führt und für Radfahrer gesperrt ist. Die Straße in Richtung Passo della Scoffera ist daher fortan nur noch wenig befahren und gestaltet sich abgesehen von den allgegenwärtigen Kochherd-Deponien als ruhig und schön. Die nächsten 11,5 Kilometer führen mit durchschnittlich 4 Steigungsprozenten bis zum Tunnel der großen Straße vor der Passhöhe. Man folgt zuerst dem Flusstal in nördlicher Richtung und gewinnt entlang der Bergflanke langsam an Höhe. Das Tal verengt sich zusehends, bis die Straße über eine Brücke den Fluss überquert und auf der gegenüberliegenden Seite wieder talauswärts in südwestlicher Richtung verläuft.
Man passiert Boasi, die einzige Ortschaft auf dieser Auffahrt. Von hier hat man sehr schöne Ausblicke auf die zurückgelegte Strecke und die letzte Hügelkette vor der Küste mit Monte Fasce, Monte Cordona und Monte Becco. Nach einer 180°-Rechtskurve gelangt man bald zu einem Tunnel, nach welchem man sich an einer Kreuzung mit der großen Straße befindet. Diese führt hier in nördlicher Richtung weiter und mündet in den schon erwähnten, für Radfahrer verbotenen Tunnel. Auf der alten Passstraße legt man nun noch 2 völlig ebene Kilometer bis zur Passhöhe zurück.
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen