VERY important message
Alle Google-Karten auf quaeldich.de sind derzeit deaktiviert, weil Google uns andernfalls 150 US-Dollar täglich berechnen würde. Wir hoffen, im August oder September auf einen alternativen Kartendienst umsteigen zu können.

Pic de Bertagne (1047 m)

Oberer Teil in der Abfahrt

Auffahrten

Von TBone – Die Abzweigung in Plan d'Aups ist nicht ausgeschildert. Der Ort ist aber sehr klein, so dass die Orientierung problemlos ist. Im Zentrum biegt in Richtung Südwesten direkt neben der einzigen „Bar-Tabak” im Ort die Zufahrtsstraße ab. Nach 500 m erreicht man eine in unserem Fall geschlossene Schranke mit diversen Verbotstafeln. Wir lernen, dass die Straße für jeglichen nicht authorisierten motorisierten Verkehr gesperrt ist. Zuwinderhandlungen würden mit sage und schreibe 1500 Euro Geldstrafe und der Stilllegung des Fahrzeugs geahndet. Schnell das Rad drübergehoben und schon machen wir uns voller Vorfreude auf den Weg.
Von unten kann man nicht erahnen, in welcher Richtung die Straße den Kamm 350 m über uns erreichen wird. Nur 3,5 km sind es bis dorthin und eine regelmäßige Steigung von 10 % wäre zwar hart aber sicher die willkommenste Variante. So scheint es auch auf dem ersten Kilometer recht zügig nach oben zu gehen. Die Straße führt, frühmorgens noch weitgehend im Schatten der alten Bäume, ohne große Umwege den Hang entlang. Dann wird es doch für den zweiten Kilometer wieder recht flach.
Bei Km 2,5 auf 830 m erreichen wir den einzigen Richtungswechsel, der es verdient hätte, als Kehre bezeichnet zu werden. Dafür wird es jetzt richtig steil. In drei Stufen zieht die Straße den nun steinigen Hang sehr unregelmäßig empor: fast 200 Hm auf 1,5 km bis zum Kamm (1020 m). Die mittlere Stufe ist mit sicher an die 20 % in der Spitze am härtesten. Oben an- und zu Luft gekommen hat man eine schöne Sicht über den langgezogenen Kamm des Sainte Baume, hinunter ins Landesinnere und bis hinaus aufs Mittelmeer in Richtung La Ciotat und Toulon. Wir stehen auf einer Weggabelung und der Hochpunkt ist noch nicht erreicht. Links geht die Straße weiter zu einer Einrichtung der Französischen Armee, rechts hinauf auf den Pic de Bertagne und der Radarstation der zivilen französischen Luftverkehrsüberwachung. Bis dahin sind es nach kurzer Abfahrt noch 1,5 km und ca. 50 Hm. Bemerkenswert ist die Einsamkeit bis hier hinauf: nicht eine Menschenseele ist uns seit Plan d'Aups begegnet. Die Abfahrt müssen wir vorsichtig angehen. Der Asphalt ist sehr rauh, stellenweise holprig und gerade in den steileren Passagen reichlich mit Rollsplit behandelt.
4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen