VERY important message

Prinz-Rupprecht-Turm (588 m) Wolfenberg

.

Auffahrten

Von Velocipedicus – An der großen Kreuzung in Bad Berneck, wo die St 2460 und die B 303 aufeinandertreffen, zweigt eine Straße in den Rimlasgrund ab. Bereits nach wenigen Metern liegen rechter Hand die Kieslagerstätten des imposanten Steinbruchs, der unmittelbar darauf folgt. Werktags arbeiten hier riesige technische Anlagen und Maschinen, Muldenkipper und Lkw, um das Diabas-Gestein zu fördern und abzutransportieren. Mit dem Rad kommt man sich dabei etwas verloren und winzig vor. Es scheint fast so, als täte man etwas Verbotenes, aber wir sind auf einer Ortsverbindungsstraße. Im Steinbruch scheppert und kracht es, es ist laut und staubig.
Nach 1,3 Kilometern ist der Spuk vorbei und gleich dahinter grünt und blüht es wieder. Die Straße verengt sich und verläuft wunderbar ruhig und idyllisch im Wald. Knapp zweistellige Steigungswerte fordern uns. Bei Kilometer 1,5 gabelt sich die Route. Wir halten uns links nach Michelsdorf. Dieses fast erreicht führt noch vor dem Ort der Weg nach rechts über eine Wiese. Rechter Hand können wir nun wunderschön zum Ochsenkopf und zum Schneeberg blicken. Sehr sportlich geht es weiter in Richtung des Waldes. Zwischen zwei Waldstücken liegt der höchste Punkt. Der Prinz-Rupprecht-Turm steht dann etwas versteckt an der Seite. Zu ihm gelangt man über ein paar Meter Schotter.
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Kommentare ansehen