VERY important message

Puigmal (2230 m) Skistation Err-Puigmal 2900

puigmal qd4.

Auffahrten

Von gyorgyigabor – Um zum Puigmal zu radeln, verlässt man die Nationalstraße östlich von Err auf 1310 m Höhe in Richtung Südosten. Auf dem gesamten Anstieg gibt es keine Dörfer oder Gasthäuser, man sollte also genug zu trinken mitnehmen. Der Asphalt der Straße ist ausgebessert und erneuert, aber 2010 hatte man den Split liegen lassen, so dass das Radfahren für ein paar Kilometer nicht so angenehm war. Man trifft nicht viele Autos an.
Die ersten Kilometer haben 6 bis 7 % Steigung, und durch die Bäume hindurch hat man manchmal wundervolle Aussicht ins Tal und auf die Bergkette dahinter, vom spanischen Teil der Cerdanya bis Font Romeu und dem Einschnitt des Col de la Quillane bei Matemale dahinter. Wirklich ein schöner Anstieg. Die Steigung ändert sich nicht wesentlich, und die Straße windet sich durch den Tannenwald hindurch bis zu einer Anhöhe auf 1870 m, hinter der man seine Beine auf einer ungefähr tausend Meter langen Abfahrt auf knapp über 1800 m ausruhen kann.
Weiter oben gibt es immer weniger Bäume, so dass man weite Ausblicke in das Hochtal hinein und auf den Bergkamm vor sich hat, bis dann plötzlich ein Skilift auftaucht. Auf 1971 m Höhe ist dann der Parkplatz Las Planes erreicht, an dem leider eine Schranke angebracht ist, die die Weiterfahrt für Auto-, Motorrad- und Radfahrern die Weiterfahrt verbietet. Zwei Worte auf Französisch waren auf die Schranke geschrieben, die Ähnlichkeit hatten mit den englischen Worten dangerous und animal.
Der Autor sah ein paar Wanderer weiter oben und strampelte weiter bis auf über 2000 m Höhe. Dort standen zwei freundliche Pferde in einer Kehre, und noch weiter oben befanden sich Bienenstöcke, um die jede Menge Bienen herumflogen. So hatte der Autor keine andere Wahl, als zur Nationalstraße N116 zurückzukehren. Im großen und ganzen ist der Weg durch das Hochtal zum Puigmal eine durchschnittlich steile, ruhige Straße durch eine ungestörte Landschaft mit manch schönen Ausblicken. Sie lohnt wirklich einen Besuch!
Der Autor hat die letzten fünf Minuten seiner Befahrung in diesem Video festgehalten.


2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen